Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis Turbulente Szenen nach Ladendiebstahl
Landkreis Ostkreis Turbulente Szenen nach Ladendiebstahl
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:04 24.07.2019
Symbolbild: Die Polizei veranlasste ein Blutentnahme. Quelle: Friso Gentsch
Stadtallendorf

Die 27-jährige Ladendiebin kam mit einem 50 Jahre alten Begleiter in den Lebensmittelmarkt in der Niederkleiner Straße in Stadtallendorf. Laut Zeugenangaben steckte die Frau zwei Getränkedosen in ihren Rucksack und ging an der Kasse vorbei ohne zu zahlen. Ihr Begleiter wartete schon startklar mit seinem Roller vor dem Geschäft.

Die Frau wurde jedoch von Mitarbeitern des Lebensmittelmarktes angesprochen. Trotz Aufforderung wollte sie ihren Rucksack nicht öffnen und es kam zum Streit.

Polizei kam zu Hilfe

Die Ladendiebin warf den Rucksack dem Rollerfahrer zu. Dieser wurde jedoch von zwei Zeugen festgehalten, um eine Flucht zu verhindern. Der Mann hielt sich krampfhaft am Lenker fest und löste dabei die Kupplung seines Rollers.

Das Zweirad fuhr daraufhin leicht an und streifte eine Angestellte des Lebensmittelmarktes, die später über Schmerzen am Bein klagte.

Nun traf ein Streifenwagen ein. Die Polizisten gaben die Dosen aus dem Rucksack an das Geschäft zurück.

Rollerfahrer war betrunken

Zudem veranlassten die Beamten bei dem stark alkoholisierten Rollerfahrer eine Blutentnahme und stellten das Zweirad sicher. Das war nach Angaben der Polizei nicht versichert. Ob das angebrachte Kennzeichen ursprünglich für den Roller ausgegeben war, werde derzeit noch geklärt. Der Mann und die Ladendiebin wurden nach den polizeilichen Maßnahmen entlassen.

Das Fazit aus Sicht der Polizei: Viel Arbeit wegen zwei Getränkedosen im Wert von knapp 2,30 Euro.

  • Zeugen, die sich bisher nicht gemeldet haben, werden gebeten, sich mit der Polizeistation Stadtallendorf unter der Telefonnummer 0 64 28 / 93 050 in Verbindung zu setzen.