Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis Noch 350 Meter
Landkreis Ostkreis Noch 350 Meter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:41 01.12.2020
Quelle: Nadine Weigel
Anzeige

13.30 Uhr: Lebensgefährlicher Protest

Ein Ausbaugegner löst sich in etwa vier Metern Höhe von seiner Sicherung an einer Traverse, als Polizisten versuchen, ihn nach unten zu bringen.

Foto: Nadine Weigel

12 Uhr: Aufruhf im Camp "Oben"

Rufe werden laut im Camp "Oben", außerhalb des Sicherheitsbereichs. Eine Plattform über der Musikgruppe "Lebenslaute" kippt, nachdem eine Traverse gekappt wurde. Eine Folie segelt von der Plattform zu Boden. Der Waldbesetzer, der sich auf der Plattform befand, hängt in der Luft - offenbar unverletzt. Polizisten seilen die Plattform ab. A49-Gegner machen der Polizei schwere Vorwürfe. Die Polizei sagt auf OP-Nachfrage, dass der Vorfall geklärt werde. 

Foto: Nadine Weigel

11 Uhr: Zwischenstand

Die Polizei arbeitet sich von zwei Seiten aus im Waldstück weiter vor. Die Räumung im Süden nähert sich langsam dem Baumhausdorf "Oben". Im Norden hat die Polizei heute damit begonnen, das Baumhausdorf "Unterwex" zu räumen. Zwischen beiden Räumungspunkten liegen nur noch 350 Meter.

Gegenüber dem Hessischen Rundfunk äußerte die Polizei gestern die Schätzung, dass sich noch etwa 150 Ausbaugegner in dem noch zu rodenden Waldstück im Dannenröder Forst aufhalten. Fünf der insgesamt elf Camps seien bereits geräumt. Weniger Besetzer seien deshalb nicht im Wald, sie sammelten sich lediglich in den verbliebenen Camps.

10 Uhr: Protest mit Musik

Unter einem Baumhaus im Camp "Oben" spielt die Gruppe "Lebenslaute".

Foto: Nadine Weigel

9 Uhr: Das Räumen und Roden geht weiter

"Menschen aus teilweise großer Höhe und unter schwierigen Bedingungen sicher zu Boden bringen und die voranschreitenden Baumfällarbeiten ermöglichen – das sind auch heute wieder die Kernaufgaben unserer KollegInnen im Dannenröder Forst", informiert die Polizei auf Twitter. Polizeisprecherin Silvia Frech betont gegenüber der OP, dass Polizeikräfte aufgrund der Witterungsbedingungen heute noch vorsichtiger vorgingen.

Foto: Nadine Weigel

Auch heute hängen wieder zahlreiche Waldbesetzer in den Bäumen, wegen der Kälte eingewickelt in Folien. 

Foto: Nadine Weigel

8 Uhr: Polizei im Wald

Auch heute sind wieder Polizisten aus vielen verschiedenen Bundesländern im Dannenröder Forst im Einsatz, außerdem Einsatzkräfte der Bundespolizei. Wegen des Schnees gilt laut Polizei heute umso mehr: "Sicherheit geht vor - damit alle gesund bleiben!"

Foto: Polizei

von Nadine Weigel und Friederike Heitz

---Dieser Artikel wird aktualisiert---

Rückblick auf Tag 21

Mittlerweile sind zwei Drittel der 27 Hektar umfassenden Rodungsfläche im Dannenröder Wald bewältigt. Senioren blockieren die weiteren Arbeiten und werden von der Polizei aus dem Sicherheitsbereich gedrängt (erst einloggen, dann hier weiterlesen).