Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis Stadtallendorf bietet „Ferienspiele light“
Landkreis Ostkreis Stadtallendorf bietet „Ferienspiele light“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:59 02.07.2020
Auch Radtouren gehören zum Ferienangebot 2020 der Stadtallendorfer Stadtjugendpflege. Quelle: privat
Anzeige
Stadtallendorf

Alljährlich ist die Fahrt nach Bad Kissingen der Höhepunkt für viele Jugendliche. In diesem Jahr muss jedoch Ersatz her, denn erstmals seit 64 Jahren kann die Stadtjugendpflege Stadtallendorf dieses Projekt nicht umsetzen. Der Grund: natürlich Corona.

In der Hochphase des Lockdowns beschlossen die Verantwortlichen: Die Freizeit und die Ferienspiele insgesamt werden gestrichen. „Die Pandemie war am wüten, und wir mussten eine Entscheidung treffen“, erinnert sich Stadtjugendpfleger Sebastian Habura und betont, dies sei nicht leichtgefallen, schließlich betraf der Entschluss einen Großteil der Feriengestaltung von insgesamt rund 150 Kindern und Jugendlichen.

Anzeige

Doch auch aus heutiger Sicht sei die Entscheidung richtig gewesen: „Auch mit den derzeit geltenden Verordnungen wäre das alles nicht vernünftig machbar gewesen“, ergänzt er.

Doch gleichzeitig beobachteten er und Stellvertreter Sebastian Richter, dass der Lockdown sowohl für Eltern als auch ihre Kinder eine erhebliche Belastung war: „Wir versuchten also schon nach den ersten Lockerungen ein Angebot zu stricken, um die Eltern zu entlasten und den Kindern Abwechslung zu bieten.“

92 Plätze für Acht- bis Zwölfjährige

Gesagt, getan: Die Stadtjugendpflege organisierte insgesamt acht Radtouren, die durch den Landkreis führten, Ausflüge hoch zu Ross, eine Kanu- und Fahrradtour für Familien und lud zum Basteln ein – natürlich stets unter Einhaltung aller Verordnungen und der Abstandsregelung, wie Habura betont.

Und weil sowohl die Resonanz gut war als auch die Umsetzung gut lief, fiel die Entscheidung, in den Ferien wenigstens teilweise Angebote zu machen. Geplant sind diese „Ferienspiele light“ für die drei letzten Ferienwochen. Für insgesamt 92 Acht- bis Zwölfjährige gibt es jeweils eine Woche Unterhaltung mit fünf unterschiedlichen Tagesangeboten (8 bis 15.30 Uhr).

Vorkaufsrecht für Ferienspiele-Bucher

Fahrradtour (angepasst an die Altersstruktur der teilnehmenden Kinder), ein Kreativangebot mit Basteln von Bumerangs und vielem mehr, ein Waldtag mit jeder Menge Naturerfahrungen und dann zum Abschluss ein individuell für jede der vier Gruppen gestalteter Tag. Je acht Kinder dürfen pro Gruppe teilnehmen – jede Gruppe nimmt pro Tag je ein Angebot wahr, sodass sich die Kinder niemals geschlossen an einem Ort aufhalten, wie Habura verspricht.

Zunächst will die Stadtjugendpflege die Kinder beziehungsweise deren Familien anschreiben, die auch für die ursprünglichen Ferienspiele angemeldet worden waren – erst danach erfolgt die öffentliche Ausschreibung eventuell noch freier Plätze.

Jugendzentrum hat wieder geöffnet

Für die dritte Ferienwoche organisierten die Stadtallendorfer eine viertägige Fahrradtour aus der Heimat nach Bad Kissingen. Das Angebot richtet sich an 13- bis 17-Jährige. Übernachtet wird in Ein-Mann-Zelten, zudem bekommt jeder Teilnehmer einen Outdoor-Kocher, sodass auch die Hygienevorschriften bei der Essenszubereitung eingehalten werden können.

Wahrscheinlich für die erste Ferienwoche organisiert eine, so Habura, „gut funktionierende Mädchengruppe“ innerhalb der Jugendpflege eine Fahrt mit acht Teilnehmerinnen und zwei Betreuern. Außerdem sind für die ersten drei Ferienwochen verschiedene Tagesausflüge geplant: Ziele sind das Mathematikum in Gießen, der Tierpark am Edersee und ein Hof mit vielen Tieren in Rauschenberg.

In dieser Woche öffnet übrigens auch das Jugendzentrum wieder seine Pforten: täglich von 15 bis 21 Uhr. Gäste sind für jeweils zwei Stunden willkommen (Einlass um 15, 17 und 19 Uhr), um sich, so Habura, zu treffen, zu zocken und abzuhängen. Nach jeweils zwei Stunden steht das Desinfizieren der Räume an, um neue Besucher empfangen zu können.

Auch das Internetcafé ist wieder geöffnet – mit den gleichen Einlasszeiten. Für dieses Angebot ist allerdings eine telefonische Voranmeldung unter 06428/447588 notwendig.

Von Florian Lerchbacher

Anmeldung

Anmeldungen für die Ferienspiele nimmt Sebastian Richter entgegen unter Telefon 0170/226-3443 oder per E-Mail an Sebastian.Richter@stadtallendorf.de. Bei der Anmeldung müssen Name und Alter des Kindes, die Adresse und natürlich die gewünschte Aktion angegeben werden.

Außerdem ist bereits die Anmeldung für das Jahr 2021 möglich: Die Fahrt nach Bad Kissingen ist für den 17. bis 31. Juli 2021 geplant, die Ferienspiele finden vom 8. bis 20. August 2021 statt.