Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis Rock’n’Roll-Dämmerschoppen in Amöneburg
Landkreis Ostkreis Rock’n’Roll-Dämmerschoppen in Amöneburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:17 01.08.2021
Oldtimer, Musik und Tanz – zahlreiche Menschen kamen am Samstagabend auf den Amöneburger Marktplatz, um endlich ein bisschen Jubiläum zu feiern.
Oldtimer, Musik und Tanz – zahlreiche Menschen kamen am Samstagabend auf den Amöneburger Marktplatz, um endlich ein bisschen Jubiläum zu feiern. Quelle: Tobias Hirsch
Anzeige
Amöneburg

Die Feierlichkeiten zum Jubiläum der urkundlichen Ersterwähnung von Amöneburg standen am Samstagabend im Zeichen des – im Vergleich zu ihrer 1300-jährigen Geschichte – jüngeren Zeitgeschehens. Mit Petticoat und Dauerwelle, gewienerten Lackschuhen und Pomade feierten mehrere hundert Menschen einen Rock’n’Roll-Dämmerschoppen im Stil der 1950er und 1960er Jahre in der vom Heiligen Bonifatius gegründeten Kleinstadt.

Viele Besucher und Besucherinnen hatten sich dem Thema entsprechend gekleidet. Klassische Oldtimer der Marken Chevrolet und Oldsmobile glänzten in der Abendsonne und der rockige und poppige Sound von Rock’n’Roll und Rockabilly hallte über den von Fachwerkhäusern gesäumten historischen Marktplatz. Für Amöneburg war es die erste wirklich große Publikumsveranstaltung im pandemiegeplagten Jubiläumsjahr. Dank eines gut durchdachten Hygienekonzeptes – es war nur eine begrenzte Anzahl von vorab registrierten Besucherinnen und Besuchern zugelassen – trat Corona in den Hintergrund. Es wurde sogar getanzt. Dies war allerdings nicht jedermann gestattet, sondern nur ausgewählten Mitgliedern von Rock’n’Roll-Tanzclubs aus der Region.

Im Rahmen der 1300-Jahr-Feier besuchten am Samstagabend mehrere hundert Menschen einen Rock’n’Roll-Dämmerschoppen mit dem Ray Allen Trio auf dem Amöneburger Marktplatz.

Höhepunkt des Abends war der Auftritt des „Ray Allen Trios“, die stundenlang den Marktplatz mit ihrem typischen Sound aus Rock’n’Roll, Rockabilly, Pop und Country beschallten. Mit viel Spielfreude spannten die Musiker um Mathias Arnold, aka Ray Allen, einen Bogen von wildem Rock über sentimentale Balladen bis hin zu coolem Jive. Ganz zur Freude des Publikums. „Das ist unser erster Auftritt seit neun Monaten. Es ist großartig mit so vielen Menschen hier zu sein“, sagte Mathias Arnold. Organisiert wurde der Dämmerschoppen von dem Oldtimer-Verein „Klassiker am Berg“, die in erster Linie mit Treffen von historischen Fahrzeugen an jedem ersten Sonntag in den Sommermonaten aufwarten, dem Verein „Amöneburg 13Hundert“ der das Geschichtsbewusstsein und die Kultur in Amöneburg fördert und der Stadtverwaltung.

Von Tobias Hirsch