Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis Drogenfahrten und eine Wohnzimmer-Plantage
Landkreis Ostkreis Drogenfahrten und eine Wohnzimmer-Plantage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:21 10.08.2020
Mehrere unter Drogen stehende Autofahrer hat die Polizei am Wochenende im Landkreis aus dem Verkehr gezogen. Quelle: Patrick Seeger/dpa
Anzeige
Stadtallendorf

Drei Auto- und ein Rollerfahrer beendeten am Wochenende ihre jeweilige Fahrt mit einem Bluttest nach einer Polizeikontrolle:

  • Betroffen waren am Sonntag (9. August) um 13 Uhr in Stadtallendorf ein 26 Jahre alter und um 16.15 Uhr in Kirchhain ein 28 Jahre alter Mann. In beiden Fällen reagierte der Drogentest positiv auf THC. Der 26-Jährige kannte das folgende Prozedere laut Polizeibericht bereits aus Erfahrung.
  • Schon in der Nacht zum Sonntag gegen 2.20 Uhr bemerkte ein 20-Jähriger die Polizeikontrolle in Marburg, hielt freiwillig an und versuchte sich mit seinem Beifahrer noch schnell an einem Fahrerwechsel. Der Mann war der Streife auf der B3 aufgefallen, weil er nahe der Anschlussstelle Marburg-Süd in der Baustelle immer wieder nach rechts zog und dabei beinahe mehrfach gegen die Fahrbahnabsperrung stieß. Der junge Mann leugnete nach Angaben von Polizeisprecher Martin Ahlich seine Fahrereigenschaft nur kurz, verweigerte aber danach sowohl den Alko- als auch den Drogentest. Das bewahrte ihn dennoch nicht vor den notwendigen Maßnahmen.
  • Der Rollerfahrer geriet ins Visier der Polizei, weil er am Sonntagnachmittag um 15.45 Uhr beim Abbiegen aus der Straße "Im Feldchen" auf die Hospitalstraße in Biedenkopf das Stoppschild missachtete. Der Alkotest des bei der Kontrolle nervösen und zitternden 42-Jährigen verlief laut Polizei negativ, der Drogentest reagierte auf THC.

Und dann fand die Polizei bei einer Wohnungsdurchsuchung am Freitagabend (7. August) um kurz nach 21 Uhr in Amöneburg noch eine sogenannte Growbox, eine Art Thermo-Gewächshaus in Schrankform, ausgestattet mit UV-Lampe, Zeitschaltuhr, Wasserkanister und Wasserpumpe. Die im Gewächshaus heranwachsenden, nicht blühenden drei Hanfpflanzen stellte die Polizei sicher. Der 36-jährige Betreiber muss sich demnächst wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.