Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis Wieder siedelt sich ein Bienenvolk an
Landkreis Ostkreis Wieder siedelt sich ein Bienenvolk an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:48 08.04.2019
Rund um einige Spielgeräte stellten Bauhofsmitarbeiter am Montagnachmittag einen Bauzaun auf.  Quelle: Michael Rinde
Stadtallendorf

„Offenbar gefällt es den Tieren bei uns“, sagte Bürgermeister Christian Somogyi am Montagnachmittag gegenüber der OP. In Absprache mit der Naturschutzbehörde hat sich die Stadtverwaltung entschieden, das Umfeld des kleinen Schiffchens "Allendorf" mit einigen Spielgeräten abzusperren. Bauhofsmitarbeiter errichteten am Montagnachmittag einen Bauzaun, am Dienstag werden außerdem Hinweisschilder aufgestellt.

Der Zaun wird 14 Tage stehen bleiben müssen. „Vorher dürfen wir das unter Artenschutz stehende Bienenvolk nicht umsiedeln“, erläutert Somogyi. Die Tiere werden auf keinen Fall getötet. Die Tiere seien nicht aggressiv. Sie reagierten nur, wenn sie sich unmittelbar bedroht fühlten. Darum sei es wichtig, dass Spielplatz-Besucher die Absperrungen ernst nähmen und beachteten.

Vor genau einem Jahr hatten wild lebende Solitärbienen schon einmal für einige Aufregung auf dem äußerst beliebten Spielplatz „Piratennest“ gesorgt. Der gesamte Spielplatz war zunächst gesperrt worden. Seinerzeit war das unter Naturschutz stehende Solitärbienen-Volk nach einer Schutzzeit umgesiedelt worden. 

Im vergangenen Jahr hatten sich die Solitärbienen ausgerechnet an einem Wochenende auf dem Spielplatz niedergelassen und waren zunächst für eine aggressive Wespenart gehalten worden. Die Polizei hatte darauf hin vorsorglich den gesamten Spielplatz komplett abgesperrt, bis Experten schließlich Entwarnung gaben.

von Michael Rinde