Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis Hauptsache Pasch!
Landkreis Ostkreis Hauptsache Pasch!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 26.12.2019
Zwei Fünfer und eine Sechs – die Chancen auf Sieg stehen damit gut. Quelle: Florian Lerchbacher
Ostkreis

Wenn die Weihnachtsfeiertage vorbei sind und das neue Jahr noch auf sich warten lässt, muss Beschäftigung her. Im Ostkreis kein Problem, denn vielerorts verfolgen die Menschen eine jahrhunderte alte Tradition und treffen sich zum Würfeln. Einst trafen sie sich in Bäckereien und Konditoreien, inzwischen auch in Gaststätten oder Vereinsheimen.

Gespielt wird mit drei Würfeln – mit dem Ziel, dass zwei von ihnen einen möglichst hohen Pasch zeigen. Dann werden alle Augen addiert und es geht ans Hoffen und Bangen, dass die Mit- beziehungsweise Gegenspieler keinen höheren Pasch und insgesamt weniger Augen werfen. Vor dem Ersten Weltkrieg waren das zwei oder drei Pfennige – doch alles wird teurer, und das gilt auch beim „Berjes“-Würfeln.

In Kirchhain steht bei den Veranstaltungen des Heimat- und Geschichtsvereins und der Stadt der gute Zweck im Mittelpunkt: Die eingenommenen Gelder sollen für die Errichtung der Gedenkinstallation (Monument) am Jüdischen Friedhof verwendet werden. „Wir werden die Tradition wahren und gleichzeitig Gutes tun“, betont Vorsitzende Kerstin Ebert.

Früher gab es Brezeln 
 und "Berjes" zu gewinnen

Früher zockten die Menschen um Backwaren wie Brezeln und „Berjes“ – ein traditionelles Hefegebäck, das Namensgeber des Würfelns zwischen den Jahren ist. Inzwischen gehen auch Torten, Süßigkeiten, Wurst oder gar halbe Säue über den Tisch. Doch eigentlich ist der Gewinn an sich egal: Der Spaß steht im Vordergrund. So gibt es inzwischen vielerorts Würfelveranstaltungen für Jung und Alt.

Ganz traditionell in Kirchhain in den Cafés Noll und Bergmann sowie im Hessischen Hof und inzwischen auch der Pizzeria Adria – und zwar von Freitag bis Sonntag jeweils ab 18 Uhr. Diese Termine haben auch Stadt und Geschichtsverein für das Würfeln im Rathaus gewählt – mit der Besonderheit, dass Vereins-Vorstand und Mitglieder sowie Bürgermeister Olaf Hausmann und Magistratsmitglieder als Croupiers im Einsatz sein werden.

  • In Schönbach lädt der Bürger- und Verschönerungsverein für Freitag ab 17 Uhr zum Würfeln für Erwachsene und Kinder ins Dorfgemeinschaftshaus ein. Zu gewinnen gibt es Torten und mehr.
  • Der TSV Kirchhain veranstaltet sein Würfeln ebenfalls am Freitag ab 18 Uhr in der Sportlerklause – der VfR Niederwald bittet zeitgleich zum Zocken in sein Sportheim.
  • Der Sportverein Langenstein veranstaltet vor seiner Jahresabschlussfeier am Samstag ab 14 Uhr im Sportheim ein Würfeln für Kinder.
  • Der SV Großseelheim hat sich den Sonntag als Veranstaltungstag ausgesucht: Ab 17 Uhr gibt es im Sportheim Torten, die begehrten Neujahrswecke und „Stracke Rote“ zu gewinnen.
  • Der Kirchhainer Wanderverein lässt sich etwas Zeit, wartet auf das neue Jahr, veranstaltet am Freitag, 3. Januar 2020, ab 19 Uhr im Hessischen Hof seinen alljährlichen Würfelabend – und weist darauf hin, dass die monatlichen Vereinstreffen immer am ersten Freitag eines Monats ab 19 Uhr dort stattfinden.
  • Die Freiwillige Feuerwehr Kirchhain veranstaltet am 27. Dezember im Gasthaus zur Sonne ihren traditionellen Würfelabend. Als Preise gibt  es Hefezöpfe, besser bekannt als Berjes, und um Kränze.
  • Der SV Schwarz-Weiß Schweinsberg lädt für Sonntag, 29. Dezember, zum Würfeln ins Vereinsheim ein. Um 17 Uhr beginnt die Veranstaltung für die Kinder, ab 20 Uhr starten die Erwachsenen. Es gibt verschiedene Preise, Hauptpreis für Erwachsene ist eine halbe Sau.
  • Der TSV Wohratal plant seinen Würfelabend für Samstag, 17 Uhr, im Vereinsheim. Zu gewinnen gibt es rote Wurst, Partyfässchen Bier, Schnaps und zwei halbe Schweine.
  • Am Samstag um 18 Uhr fliegen die Würfel im Sportheim des SV Rüdigheim. Dort winken Schinken, Wurst und Süßwaren.
  • Ebenfalls am Samstag veranstaltet der TSV Amöneburg ab 19 Uhr in seinem Sportheim ein „Neujahrswürfeln“.
  • Die Amöneburger Kolpingfamilie lädt für Sonntag, 20 Uhr, zum Würfeln ins Pfarrheim ein.

Die Informationen wurden uns entweder zugeschickt oder waren im Internet auf den Seiten der Kommunen zu finden. Wenn Sie noch einen Würfelabend veranstalten und ihn gerne in der Zeitung veröffentlicht sehen möchten, schicken Sie uns eine E-Mail an die Adresse stadtallendorf@op-marburg.de     

von Florian Lerchbacher

Hier geht's zu den Märkten die zwischen den Jahren stattfinden.