Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis Neujahrsmarkt ist abgesagt
Landkreis Ostkreis Neujahrsmarkt ist abgesagt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:03 05.12.2021
Ein Bild aus vergangenen Tagen: Tausende Besucher kamen zum Neujahrsmarkt in Kirchhain.
Ein Bild aus vergangenen Tagen: Tausende Besucher kamen zum Neujahrsmarkt in Kirchhain. Quelle: Nadine Weigel
Anzeige
Kirchhain

Jetzt ist es endgültig: Auch im Jahr 2021 gibt es keinen der drei traditionsreichen großen Märkte im Ostkreis. Kirchhains Magistrat hat sich entschieden, den Neujahrsmarkt abzusagen.

Damit fällt der im Volksmund als „Kirchhains höchster Feiertag“ bezeichnete Markt ein zweites Mal der Corona-Pandemie zum Opfer. Verwaltung und Magistrat hatten lange Zeit an Konzepten gearbeitet, mit denen ein abgespeckter Neujahrsmarkt hätte stattfinden können. Unter anderem war ein Alkoholverbot im öffentlichen Raum bereits beschlossene Sache.

„Doch wir haben inzwischen so hohe Inzidenzen und werden in den nächsten Wochen wohl noch hohe Ansteckungszahlen haben, so dass wir leider ein Zeichen setzen wollen und müssen“, sagt Bürgermeister Olaf Hausmann (SPD) als Sprecher des Magistrates.

Leid tut es Hausmann auch um die Schausteller. Es hätten sich im Vorfeld bereits mehr angemeldet als bei der abgespeckten Variante überhaupt möglich gewesen wären, so Hausmann.

Ob es in Kirchhain ein Würfeln zwischen den Jahren geben wird, müssen die Gastwirte entscheiden. „Ich rate dazu, sich das genau zu überlegen“, sagt Hausmann. Die Stadt Kirchhain selbst wird auf das seit einigen Jahren stattfindende Würfeln im Bürgersaal im historischen Rathaus jedenfalls wieder verzichten.

So eine Veranstaltung sei bei dem dauernd wechselnden Publikum im geschlossenen Raum einfach nicht möglich, erläutert der Bürgermeister einen weiteren Teil der Magistratsentscheidung.

Die Stadt Neustadt hatte bereits ihren Krammarkt am 27. Dezember abgesagt, die Stadt Stadtallendorf verzichtet ebenfalls auf die Ausrichtung des Johannismarktes, wie diese Zeitung berichtete. In Neustadt wurde außerdem der Beginn der Jubiläumsveranstaltungen vom Januar in das Frühjahr verschoben.

Von Michael Rinde

01.12.2021
03.12.2021
03.12.2021