Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis Wieder wird gehäkelt und gestrickt
Landkreis Ostkreis Wieder wird gehäkelt und gestrickt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:58 10.08.2021
Das große Stoff-Tipi ging Ende Juli in Flammen auf. Jetzt wird an einem neuen Zelt bereits gearbeitet.
Das große Stoff-Tipi ging Ende Juli in Flammen auf. Jetzt wird an einem neuen Zelt bereits gearbeitet. Quelle: Stadt Kirchhain
Anzeige
Kirchhain

Ende Juli brannte das beliebte Zelt, das Tipi im Herzen des Kirchhainer Anna-Parks nieder. Das aus rund 1 000 Wollquadraten zusammengesetzte Stoffzelt, in dem auch kindgerechte Holzbänke standen, war von der Kirchhainer Feuerwehr nicht mehr zu retten. Die Stadt stellte Strafantrag, bisher sind leider noch keine Ermittlungserfolge zu verzeichnen. Ob das Tipi vorsätzlich oder fahrlässig in Brand gesteckt wurde, ist offen.

Jetzt die gute Nachricht: Es gibt ein neues, baugleiches Tipi, wieder zusammengesetzt aus Wollquadraten, sogenannten Patches. Das teilte die Stadt Kirchhain gestern Morgen mit. „Wir lassen uns nicht unterkriegen“, betont Bürgermeister Olaf Hausmann. Das neue Tipi soll am selben Standort aufgebaut werden wie sein zerstörter Vorgänger. Und wieder ist eine große Gemeinschaftsaktion geplant.

„Ganz Kirchhain häkelt ein Tipi. Das war unser Motto im vergangenen Jahr und ist unser Motto auch heute“, heißt es in der Pressemitteilung der Stadt dazu. Wieder übernehmen die Kirchhainer „Kreativ Frauen“ die Arbeit des Zusammenfügens der Wollquadrate. Dafür benötigen die Beteiligten aber wieder die Hilfe aus der Bevölkerung: Wer Lust und Zeit hat, kann sich an dem Gemeinschaftsprojekt der besonderen Art beteiligen und beim „Wieder-Aufbau“ des großen, bunten Tipis unterstützen. Wer noch Wolle oder Wollreste zu Hause hat, kann diese gerne in den „Woll-Korb“, der vor dem Verwaltungsgebäude der Stadt Kirchhain steht, legen oder direkt im Bürgerbüro oder im Fachbereich für Familie und Soziales abgeben. Denn die Kreativ Frauen brauchen noch Patches. Das Maß für ein Quadrat ist zirka 20 x 20 cm. Die fertiggestellten Patches können im Briefkasten der Stadt Kirchhain eingeworfen oder auch per Post geschickt werden. Die Anschrift lautet: Stadt Kirchhain, Fachbereich 5, Andrea Sollorz, Am Markt 1, 35274 Kirchhain.

Auch beim Zusammenhäkeln der Patches ist noch Hilfe nötig. Wer mithelfen möchte, kann sich zwecks Terminabsprache einfach beim Fachbereich Familie und Soziales melden.

Optimistisches Ziel ist es, das neue Gemeinschaftstipi anlässlich der Aktion „Bewegung im Park“ einzuweihen. Die findet am 10. September statt. Es werden noch viele helfende Hände benötigt, erklärt die Stadt. Die Federführung hat dort wieder der Fachbereich 5 gemeinsam mit den Kreativ Frauen.

Das zerstörte Tipi war für Jung und Alt. „Es ist ein Anlaufpunkt für viele Menschen gewesen, das zeigen auch die zahlreichen Reaktionen nach dem Brand“, sagt auch Bürgermeister Hausmann. So war das Tipi auch Ort für nachmittägliche Vorleseaktionen. Die soll es bald wieder geben.

Wer Fragen rund um das Projekt hat, kann sich telefonisch oder per Mail an Andrea Sollorz vom Fachbereich 5 wenden, Telefon 0 64 22 / 808-179, E-Mail a.sollorz@kirchhain.de

Von Michael Rinde