Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis Rewe investiert in Neubau
Landkreis Ostkreis Rewe investiert in Neubau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 30.01.2021
Der Rewe in Rauschenberg wird abgerissen - und neu gebaut.
Der Rewe in Rauschenberg wird abgerissen - und neu gebaut. Quelle: Nadine Weigel
Anzeige
Rauschenberg

Stationär einkaufen wie in der Großstadt: Zur zeitgemäßen Nahversorgung der Bevölkerung plant die Hamburger Firma Procom Invest den Abriss und Neubau des Rewe-Markts in der Stadt Rauschenberg.

Der Bauantrag für den einzigen örtlichen Lebensmittelanbieter wurde vom Projektentwickler bereits im Januar eingereicht, der Baustart ist für Oktober geplant, berichtet Procom in einer Mitteilung. Ein langfristiger Mietvertag wurde demnach ebenfalls bereits unterzeichnet.

Der neue REWE-Markt wird am etablierten Standort auf einem rund 11.000 Quadratmeter großen Grundstück an der Bahnhofstraße entstehen. Die Bruttogeschossfläche ist mit rund 2 600 Quadratmetern geplant, die Verkaufsfläche wird sich über 1.600 Quadratmeter erstrecken. Teil des Angebots werden ein Getränkemarkt sowie ein Backshop sein. Den Kunden stehen künftig etwa 115 Parkplätze zur Verfügung.

Die Stadtverordnetenversammlung hatte den Satzungsbeschluss für den erforderlichen Bebauungsplan bereits im Dezember gefasst. Der Abbruch der Gebäude soll im September beginnen. Die Fertigstellung ist für August 2022 geplant.

Während der Bauphase wird der heutige Getränkemarkt zum Supermarkt umfunktioniert, so dass der Geschäftsbetrieb weiterläuft und die örtliche Nahversorgung aufrechterhalten werden kann. Rauschenbergs Bürgermeister Michael Emmerich freut sich über die Investition in die Nahversorgung der Bürger: „Der geplante Neubau mit der Vergrößerung des Rewe-Markts bedeutet eine willkommene Stärkung unserer städtischen Infrastruktur und verleiht Rauschenberg als Wohnort zusätzliche Attraktivität. Die Sicherstellung einer wohnortnahen Lebensmittelversorgung ist für die Weiterentwicklung der Kommune und unsere Positionierung als Familienstadt von zentraler Bedeutung.“

Bastian Hämmerle, Prokurist und Projektleiter Procom Invest betont: „Wir freuen uns, für Rewe die Rundumversorgung Rauschenbergs und Umgebung mit unserem zukunftsweisenden Flächenkonzept sicherstellen zu dürfen. Den Magistrat und die politischen Gremien der Stadt schätzen wir als kompetente Ansprechpartner, die unser Bauvorhaben in der aktuellen Planungsphase konstruktiv unterstützen und zügig voranbringen.“

Gisela Benner, Expansionsmanagerin von Rewe berichtet: „Der geplante REWE Markt in Rauschenberg wird ein moderner Vollsortimenter der neuesten Generation. Er wird sich durch kundenfreundliche Gestaltung, ein großes Angebot an frischen Lebensmitteln und eine ressourcenschonende Technik auszeichnen.

Procom Invest ist bundesweit aktiv als Projektentwickler, Investor und Vermieter. Die Bandbreite der Aktivitäten reicht von Handels-, Büro- und Wohnimmobilien über Hotelgebäude bis hin zur Entwicklung ganzer Quartiere. Nach eigenen Angaben hat das in Hamburg ansässige Unternehmen seit der Gründung 1974 Objekte im Wert von mehreren Milliarden Euro realisiert.

Aktuell bearbeite man demnach Projekte mit einer Fläche von etwa 150.000 Quadratmetern gewerblicher Nutzung und habe mehr als 1.000 Wohneinheiten in Planung und Realisierung.

Von unseren Redakteuren