Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis Kontrollierte Bombensprengung in Stadtallendorf
Landkreis Ostkreis Kontrollierte Bombensprengung in Stadtallendorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:50 04.04.2022
Anzeige
Stadtallendorf

Auf dem Truppenübungsplatz in Stadtallendorf soll am späten Nachmittag eine  kontrollierte Sprengung eines Bombenfundes stattfinden. Das meldet die Katastrophen-Warn-App "KatWarn" für den östlichen Teil des Landkreises Marburg-Biedenkopf und die angrenzenden Landkreise Vogelsberg und Schwalm-Eder.

Das Knallgeräusch wird voraussichtlich über Stadtallendorf hinaus zu hören sein. 

Hintergrund: Auf dem Truppenübungsplatz der Bundeswehr hatte es eine Suchaktion des Kampfmittelräumdienstes gegeben, die mit dem Fund eines 1450 Pfund schweren, deutschen Sprengkörpers aus dem Zweiten Weltkrieg endete. Diese panzerbrechende Sprengbombe enthält noch eine größere Menge Sprengstoff und lässt sich nicht bewegen, teilt Guido Martin, der Pressesprecher des für den Kampfmittelräumdienst zuständigen Regierungspräsidiums Darmstadt auf Nachfrage dieser Zeitung mit. Die Fundstelle werde in einem Radius von 1300 Metern abgesperrt - größtenteils handelt es sich dabei um militärisches Gelände, aber auch um Waldstücke.

Für die kontrollierte Sprengung beziehungsweise das Unschädlichmachen wird die Bombe als Sicherung mit einem mit 20.000 Liter Wasser gefüllten Sack abgedeckt.