Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis Die Einsicht fährt nicht mit
Landkreis Ostkreis Die Einsicht fährt nicht mit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 14.05.2019
Polizeibeamte winken einen Autofahrer bei Albshausen raus, der trotz aller Verbotsschilder auf der B 3 Richtung Marburg unterwegs war.  Quelle: Karin Waldhüter
Albshausen

Albshausen. Dienstagnachmittag, etwa 800 Meter hinter der Absperrbarke am Wohraer Kreisel in Richtung Albshausen: Polizeikontrolle. Während auf der Gegenfahrbahn der Verkehr aus Richtung Albshausen erlaubtermaßen fließt, dürfte auf der Gegenfahrbahn eigentlich kein einziges Fahrzeug zu sehen sein. Lediglich Linienbussen dürfen an der Absperrbake in Höhe des Wohraer Kreisels vorbei zu fahren.

Der Verkehr, der aus Richtung Kassel nach Albshausen gelangen möchte, muss ab dem Halsdorfer Kreisel der Umleitung folgen. Fahrzeuge, die aus Marburg in Richtung Kassel unterwegs sind, werden seit Anfang Mai über die B3 bis nach Albshausen geführt, dort durch die Ortslage geleitet und damit um die Baustelle, die noch bis Ende Mai bestehen bleibt, herumgeführt.

Keine zwei Minuten nachdem die Einsatzkräfte, zwei Mitarbeiter vom Verkehrsdienst Cölbe und fünf Einsatzkräfte von der Bereitschaftspolizei Lich ihre Einsatzfahrzeuge abgestellt haben, sieht man schon ein erstes Auto aus Richtung Wohra anrollen.

Für diese Ordnungswidrigkeit werden 20 Euro fällig. Bei manchem Autofahrer kochen da schon mal die Emotionen hoch, denn alle müssen umkehren und der Umleitung folgen. Manche beschweren sich und beginnen eine Diskussion, die Umleitung sei nicht ordentlich ausgeschildert ist, das Navigationsgerät hätte ihnen den Weg vorgegeben oder das Durchfahrtsverbotsschild gelte doch nicht für Anlieger.

Doch, das tut es, auch Anlieger müssen umkehren, wie Oberkommissar Christoph Hattenhauer vom Verkehrsdienst Cölbe klar macht.

16 Verstöße registrierte die Polizei innerhalb von 70 Minuten. Fast die gleiche Zahl Autofahrer machten einige hundert Meter vor der weithin sichtbaren Polizeikontrolle kehrt und kamen so um das Verwarnungsgeld herum.

Überwiegend waren es Fahrzeuge, darunter auch etliche Lkw mit auswärtigen Nummernschildern, die an diesem Nachmittag in die Kontrolle gerieten, doch auch Anwohner mit Marburger Kennzeichen waren dabei.

Rund 6.000 Fahrzeuge rollen nun täglich aus Richtung Marburg in Richtung Kassel durch Albshausen. Deren Fahrer sind legal unterwegs. Rauschenbergs Bürgermeister Michael Emmerich sieht dennoch eine hohe Belastung für die Albshäuser Bürger.

Und der seien diese nun volle fünf Wochen ausgesetzt, weil Hessen Mobil der Baufirma, die derzeit auf der B3 bei Albshausen eine Unterführung erneuert, eine weitere Woche Baustellenzeit genehmigt habe.

von Karin Waldhüter