Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis Der Ostermarkt ist zurück
Landkreis Ostkreis Der Ostermarkt ist zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 09.04.2022
Tausende Menschen besuchten traditionell den Ostermarkt. Große Menschenaufläufe will der Verkehrsverein aber eigentlich verhindern. (Archivfoto)
Tausende Menschen besuchten traditionell den Ostermarkt. Große Menschenaufläufe will der Verkehrsverein aber eigentlich verhindern. (Archivfoto) Quelle: Michael Rinde
Anzeige
Kirchhain

Zwei Jahre lang mussten die Kirchhainer auf den beliebten Ostermarkt verzichten. Am Wochenende (9. und 10. April) ist die Zeit des Wartens nun aber vorbei. Entsprechend groß ist die Vorfreude bei Hannelore Wachtel, der Vorsitzenden des ausrichtenden Verkehrsvereins – wobei durchaus zwei Herzen in ihrer Brust schlagen, denn zum einen ist die Pandemie noch lange nicht vorbei, zum anderen zeige der furchtbare Krieg in der Ukraine, „wie zerbrechlich Frieden, Demokratie und Freiheit“ sind.

Nichtsdestotrotz sei es wichtig, auch wieder ein klein bisschen Normalität einziehen zu lassen, vor allem vor dem Hintergrund, dass die Gewerbetreibenden und die Händler in den vergangenen beiden Jahren stark unter den Einschränkungen gelitten hätten, sagt Wachtel.

40 Händler verteilen sich in der Innenstadt

Rund 40 Markthändler werden am Samstag und Sonntag zwischen 10.30 und 18 Uhr in der Innenstadt ihre Waren anbieten. Die Produktpalette ist dabei wie immer groß und reicht von Textilien über Schmuck, Leckereien und Nützliches für den Haushalt bis hin zu Spielzeug. Außerdem haben die Geschäfte geöffnet (auch am Sonntag, offiziell von 13 bis 18 Uhr) und für den Ostermarkt spezielle Angebote vorbereitet. „Insgesamt haben wir den Ostermarkt pandemiegerecht organisiert“, betont Wachtel und erklärt, dass die Veranstaltung kleiner ausfalle als in der Vergangenheit: Es gibt in diesem Jahr keinen Brauchtumsmarkt und auch auf die Bewirtung im Bürgerhaus verzichten die Organisatoren. „Wir wollen große Menschenansammlungen verhindern“, erläutert die Vorsitzende des Verkehrsvereins. Und so wird auch kein Vergnügungsmarkt vorbereitet. Allerdings soll auf dem Marktplatz ein Kinderkarussell stehen.

Das erste Mal bei einem Ostermarkt mit dabei ist der Weltladen, den die Kirchhainer vor rund vier Monaten aus der Taufe hoben. Dort wird ein fair gehandeltes Warensortiment angeboten – übrigens sucht der Verein noch Ehrenamtliche, die im Verkauf und in der Schaufenstergestaltung mithelfen. Ein fester Bestandteil und auch wieder mit von der Partie ist das Kirchhainer Kreativteam: Dessen Mitglieder haben wieder in liebevoller Kleinarbeit zahlreiche Produkte angefertigt, beispielsweise Kindersachen, Socken, Kisten, Grußkarten und jede Menge mehr. Die Produkte bieten die Frauen am Samstag zwischen 11 und 18 Uhr sowie am Sonntag zwischen 9 und 18 Uhr in den Räumen der ehemaligen „City Reinigung“ in der „Galerie am Markt“ an. Der Erlös ist – wie immer – für den guten Zweck gedacht. Die Frauen planen, zum wiederholten Mal an das Hospiz in Marburg sowie für Straßenkinder in Addis Abeba zu spenden.

„Wir hoffen auf viele Besucherinnen und Besucher“, resümiert Wachtel und lädt für das Wochenende zum Besuch der Kirchhainer Innenstadt ein.

Von Florian Lerchbacher