Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis Tierschützer setzen eine Belohnung aus
Landkreis Ostkreis Tierschützer setzen eine Belohnung aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:57 10.07.2019
In dieser orangefarbenen Metallkiste befanden sich neben der weiß-grünen Decke noch mehrere Katzenbabys. Quelle: Polizei, Grähling
Stadtallendorf

Die traurige Geschichte um die an einem Altglascontainer ausgesetzten Katzenbabys setzt sich fort.

Eine Tierschützerin richtet bei Facebook einen Appell an einen Mann, der eines der in einer Metallbox am Samstag, 6. Juli, in der Dresdener Straße ausgesetzten, grau-getigerten Tiere mitgenommen hat: Sie betont, dass die Katzen krank sind und ohne tierärztliche Versorgung die Überlebenschance gering sei.

Die Tiere bräuchten Medikamente und eine spezielle Behandlung. Noch dazu sei das gemeinsame Kuscheln und Spielen wichtig für Katzenkinder. Die Geschwister leben derzeit in einer Pflegestelle in Gladenbach.

Die Tierschutzorganisation Peta hat außerdem 500 Euro Belohnung ausgesetzt für Hinweise, die zur Ergreifung der Person führt, die die Katzenbabys ausgesetzt hatte. Ein Passant hatte am Samstagabend einen alten, orangefarbenen Metallkoffer entdeckt, in dem die Katzen ausgesetzt worden waren.

Außer den Tieren befand sich noch ­eine kleine, grün-weiße Decke darin. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts eines Ver­stoßes gegen das Tierschutzgesetz.

  • Hinweise nimmt die Polizei entgegen unter Telefon 06428/93050 und Peta unter 01520/73733 41.