Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis Geißler tritt die Nachfolge von Bittner an
Landkreis Ostkreis Geißler tritt die Nachfolge von Bittner an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:58 25.09.2021
Olaf Hausmann (von links), Amtsgerichts-Geschäftsleiterin Stephanie Samsa und Andrea Hülshorst lobten das Engagement von Jürgen Geißler und Peter Bittner.
Olaf Hausmann (von links), Amtsgerichts-Geschäftsleiterin Stephanie Samsa und Andrea Hülshorst lobten das Engagement von Jürgen Geißler und Peter Bittner. Quelle: Florian Lerchbacher
Anzeige
Kirchhain

Schiedsmann Markus Heeb steht in Kirchhain ein neuer Stellvertreter zur Seite: Nach der Vereidigung durch Amtsgerichtsdirektorin Andrea Hülshorst ist Jürgen Geißler neuer stellvertretender Schiedsmann. Er tritt die Nachfolge von Peter Bittner an, der gleichzeitig aus seinem Amt entlassen wurde.Es sei wichtig für die Gesellschaft, dass es Menschen gebe, die sich ehrenamtlich engagieren, betonte Hülshorst und ergänzte: „Es ist alles andere als selbstverständlich, dass man sich als Schiedsmann in den Dienst der Allgemeinheit stellt.“

Doch gerade dieses Engagement sei extrem wichtig, weil es sich mit Konflikten von Menschen befasse und das Ziel habe, diese zu lösen und dafür zu sorgen, dass sich die Streitparteien anschließend wieder in die Augen schauen können. „Wenn Fälle zu uns ans Gericht kommen, ist das Kind schon in den Brunnen gefallen“, fügte sie hinzu.

Mit Konflikten kann er umgehen

„Man will doch, dass die Stadtgesellschaft funktioniert“, erläuterte Bittner, warum er sich als stellvertretender Schiedsmann engagiert hatte. Dem schloss sich sein Nachfolger an und verwies darauf, dass er in 40 Jahren bei der Bundespolizei (seit zweieinhalb Jahren ist er im Ruhestand) zum einen auch schon viel mit Konflikten zu tun gehabt habe – und zum anderen viel umhergereist sei und nun die Chance nutzen wolle, sich in der Heimat einzubringen: Der Betziesdorfer engagierte sich daher beispielsweise auch im multifunktionalen Haus in dem Kirchhainer Stadtteil.

„Sie sind ja dann eisengestählt und haben gute Nerven“, sagte Hülshorst zu Geißler mit Verweis auf dessen ehemaligen Beruf. „Konfliktparteien an einen Tisch zu bringen und Lösungen herbeizuführen, ist nicht einfach“, ergänzte Kirchhains Bürgermeister Olaf Hausmann und lobte Geißler für seine Bereitschaft, das Amt zu übernehmen.

Geschäftsführer der gem. Bäder Betriebsgesellschaft

Auch für Bittner war er voll des Lobes und stellte neben seiner einstigen Tätigkeit als Stadtverordneter insbesondere dessen Verdienste um das Kirchhainer Hallenbad heraus, wo dieser als Geschäftsführer der gemeinnützigen Bäder Betriebsgesellschaft fungiert. Als Schiedsmänner Kirchhains sind Heeb und Geißler sowohl für die Kernstadt als auch für die Stadtteile zuständig – einzige Ausnahme ist Großseelheim.

Von Florian Lerchbacher

23.09.2021
23.09.2021