Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis Trotz Corona: Feuerwehren üben 1704 Stunden
Landkreis Ostkreis Trotz Corona: Feuerwehren üben 1704 Stunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 04.04.2022
Die Geehrten und Beförderten der FFW Neustadt mit Bürgermeister Thomas Groll (Vierter von links).
Die Geehrten und Beförderten der FFW Neustadt mit Bürgermeister Thomas Groll (Vierter von links). Quelle: Elvira Rübeling
Anzeige
Neustadt

„Vielen Dank euch allen, war schön mit euch.“ Mit diesen Worten beendete Wolfram Streichert am Samstagabend (2. April) seinen Bericht. Nach 15 Jahren als Wehrführer und 15 Jahren zuvor als Stellvertretender Wehrführer in der Freiwilligen Feuerwehr (FFW) Neustadt Mitte möchte er, bevor er die Altersgrenze erreicht, nur noch in der Einsatzabteilung seinen Dienst tun.

Erst im Frühjahr 2021 konnte die Einsatzabteilung mit ihren praktischen Diensten fortfahren. Dennoch wurden trotz Corona-Beschränkungen von den 57 Einsatzkräften in 42 Übungsdiensten 1 704 Übungsstunden geleistet. Dazu besuchten sechs Einsatzkräfte einen Erste-Hilfe-Lehrgang, drei einen Sprechfunk-, drei einen Grund- und jeweils einer der Einsatzkräfte einen Atemschutz- und Maschinisten-Lehrgang. Dazu wurden insgesamt 420 Stunden aufgewendet. Zudem haben die Einsatzkräfte im vergangenen Jahr 47 Einsätze mit einer Stundenzahl von 551 abgearbeitet. Darunter waren unter anderem technische Hilfeleistungen bei Unfällen, Beseitigen von Ölspuren, mehrere Kleinbrände, Türöffnungen und auch unklare Rauchentwicklungen. Für die Brandschutzerziehung wurden rund 60 Stunden aufgebracht. Zum Jahresende waren 23 Einsatzkräfte der Einsatzabteilung atemschutztauglich. Neu in der Einsatzabteilung sind Steffen Pfalzgraf und Katharina Ratajczak.

230 Stunden Fahrzeug-Wartung und -Pflege

Streichert vergaß nicht zu erwähnen, dass die Gerätewarte Holger Krapp, Jörg Reuscher und Harald Wettlaufer über 230 Stunden mit der Pflege und Wartung der Fahrzeuge sowie der Gerätschaften aufgebracht haben. Anschließend gab Jugendwart Thomas Heide seinen Bericht ab. Auch er trat bei den anschließenden Wahlen nicht mehr an.

Die Jugendfeuerwehr besteht derzeit aus neun Jungen und zwei Mädchen, die im vergangenen Jahr 36 Dienste mit rund 83 Stunden abgeleistet haben. Außerhalb des feuerwehrtechnischen Unterrichts fanden Spieleabende und eine Jugendsammelwoche statt. Bei der Abnahme der Leistungsspange in Marburg war die Jugendfeuerwehr in Zusammenarbeit mit Stadtallendorf wieder sehr erfolgreich. In der Bambinifeuerwehr befinden sich zurzeit zehn Mitglieder, darunter auch zwei Mädchen. Fünf Dienste wurden neben zwei Aktionen abgehalten, bei denen die Kinder unter anderem mit großer Begeisterung auch an einem Malwettbewerb teilnahmen.

Bei den anschließenden Vorstandswahlen, die turnusgemäß alle fünf Jahre stattfinden, wurde Bürgermeister Thomas Groll als Wahlleiter bestimmt. Größtenteils in geheimer Wahl wurden sowohl die Ämter in der Einsatzgruppe als auch die Positionen im Förderverein der FFW neu besetzt. Dennoch ging das langatmige Prozedere mit Spaß und Leichtigkeit über die Bühne. Auch bei den Grußworten der Gäste, insbesondere bei der Abordnung aus Neustadt/Holstein fehlte der Humor nicht.

Termine: Am 30. April wird die FFW das Maifeuer am Kirmesplatz ausrichten. Am 1. Mai findet eine Familienwanderung und am 21. Mai die gemeinsame Jahreshauptversammlung der Feuerwehren Neustadt statt. Am 3. Juli lädt die FFW zu einem Tag der offenen Tür ein.

Wahlen, Beförderungen und Ehrungen

Wahlen Einsatzabteilung

Wehrführer: Rüdiger Wickel. Stellvertr. Wehrführer: Alexander Stein. Jugendwart: Sven Kutzer. Stellvertr. Jugendwart: Linus Höck. Feuerwehr-Ausschuss: Wolfram Streichert und Ann-Kristin Wölk. Vertreter der Alters- und Ehrenabteilung: Klaus Peter Kuhn.

Wahlen Förderverein

Vorsitzender: Uwe Bielert. Kassierer: Rene Spatzier. Stellvertr. Kassierer: Alexander Stein. Schriftführer: Stefan Ulrich. Stellvertr. Schriftführer: Thomas Immel.

Beförderungen

Oberfeuerwehrmann: Marco Faber, Stefan Ulrich. Feuerwehrmann: Max Bieker, Patrick Deusing, Nico Heide.

Ehrungen

Für besondere Dienste, Goldene Ehrennadel mit Eichenlaub: Wolfram Streichert, Michael Reichenbach und Egon Zinser.

40 Jahre aktive Mitgliedschaft: Andreas Gründler und Harald Wettlaufer. 25 Jahre aktive Mitgliedschaft: Mario Gräser, Sascha Henrich und Rüdiger Wickel. 25 Jahre passive Mitgliedschaft: Andreas Blattner, Wolfgang Dyroff, Erich Preisendörfer, Rolf- Dieter Reuscher, Sylvia Reuscher und Wolfgang Schöppe

Von Elvira Rübeling