Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis Einbruch in Gaststätte und Spielhalle
Landkreis Ostkreis Einbruch in Gaststätte und Spielhalle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:38 28.10.2019
Symbolfoto. Quelle: Thorsten Richter
Kirchhain

Beim Einbruch in eine Gaststätte in der Brießelstraße am Samstag, 26. Oktober, zwischen 4.30 und 11 Uhr hinterließ der Täter laut Polizei reichlich Spuren. Die Beamten fanden Hebelspuren des gescheiterten Versuchs, die stählerne Hintertür aufzubrechen. Eine Tür zu einem Lagerraum ohne Zugang zur Gaststätte hatte der Täter gewaltsam aufgedrückt. Aus dem Lager fehlt wohl nichts.

Der Einstieg in die Gaststätte erfolgte schließlich durch die eingeschlagene Scheibe der Haupteingangstür, nachdem der Täter zuvor das Rollo hochgeschoben und dabei stark beschädigt hatte. Das Sparkästchen war mit brachialer Gewalt von der Wand abgerissen und leer. Der Täter rückte alle Automaten von der Wand ab und ließ sie dann aus unbekannten Gründen weiter unberührt stehen. Aus der Kasse fehlt das wenige Wechselgeld.

Da nicht sicher feststeht, wie viel Geld sich in den Sparkästchen befand, steht auch nicht fest, wie viel Geld der Täter erbeutete. Der angerichtete Sachschaden ist sicherlich vierstellig.

Einbrecher benutzt Vorschlaghammer

Aufgrund von Spuren und Ermittlungen steht für die Polizei fest, dass der Täter für seinen Einbruch in eine Spielhalle in der Frankfurter Straße einen Vorschlaghammer benutzte. Er kletterte aufs Dach und schlug die Eindeckung ein. Beim Einstieg löste er am Sonntag, 27. Oktober, um 4.48 Uhr den Alarm aus. Er zerstörte daraufhin mit dem Hammer die Alarmanlage und flüchtete – blieb aber wahrscheinlich ohne Beute. Er richtete einen Sachschaden in fünfstelliger Höhe­ an. 

Die Kripo Marburg nimmt Hinweise zu beiden Fällen entgegen unter der Telefonnummer 06421/4060.