Festnahmen nach Autoaufbruch im Ostkreis
Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis Festnahmen nach Autoaufbruch
Landkreis Ostkreis Festnahmen nach Autoaufbruch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:22 24.06.2021
Nach den ersten Ermittlungen stehen vier in der Nacht zum Donnerstag (24. Juni) vorübergehend festgenommene Männer unter dem Verdacht (Themenfoto).
Nach den ersten Ermittlungen stehen vier in der Nacht zum Donnerstag (24. Juni) vorübergehend festgenommene Männer unter dem Verdacht (Themenfoto). Quelle: Daniel Maurer
Anzeige
Ostkreis

Die Polizei stellte diverse, mutmaßlich gestohlene Gegenstände sicher, darunter ein offenbar neuwertiges E-Bike, dessen Diebstahl der Besitzer erst nach der Sicherstellung anzeigte. Bei den Festgenommenen handelt es sich um polizeibekannte Männer im Alter von 19, 29, 31 und 34 Jahren.

Scheiben eingeschlagen

In der Nacht zum Donnerstag meldeten die Besitzer um kurz vor 2 Uhr einen Einbruch in ihren in der Straße „Im Hattenrod“ geparkten Pkw in Neustadt. Die bis dahin noch unbekannten Täter hatten zwei Scheiben des Autos eingeschlagen und den Pkw durchwühlt. Sowohl in diesem Auto, als auch an einem 15 Meter entfernt geparkten Auto mit ebenfalls eingeschlagener Scheibe sicherte die Polizei Blutspuren. Die weiteren Ermittlungen führten zu den vier Tatverdächtigen.

Das Diebesgut

Bei der folgenden, von der Staatsanwaltschaft Marburg angeordneten Durchsuchung, wurde unter anderem ein neuwertiges E-Bike, ein Tom-Tom-Navigationsgerät, offensichtlich Beute aus dem durchwühlten Auto in der Straße „Im Hattenrod“, teils noch mit Etiketten versehene Kleidung, Schuhe, Hygieneartikel, Ultraschallzahnbürsten oder auch Koffer sicher. Das E-Bike wurde am Mittwoch (23. Juni) in Großseelheim gestohlen.
Die Männer sind wieder auf freiem Fuß, die Ermittlungen dauern noch an.

Die Polizei bittet um Mithilfe: Wem ist das weiße Cube Reaction Hybrid SL 625 nach 15.55 Uhr zwischen Großsellheim und Neustadt aufgefallen? Wer kann Angaben zum Benutzer machen?

  • Hinweise dazu bitte an die Polizei Stadtallendorf entgegen, 06428/93050