Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis „Heldenkonzert“ unplugged
Landkreis Ostkreis „Heldenkonzert“ unplugged
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:52 09.07.2020
Die Dorfrocker bei einem Auftritt beim Wiesnfest. Nun kommen sie erneut nach Stadtallendorf. Quelle: Thorsten Richter/Archiv
Anzeige
Stadtallendorf

Die „Dorfrocker“ spielen am 10., 11. und 12. Juli auf der „Heldenbühne“ in Stadtallendorf. Sie wird auf dem Parkplatz neben den Kunstrasenplätzen am Herrenwaldstadion aufgebaut. Veranstalter ist die Gießener Firma Bill Event, die Oberhessische Presse ist Medienpartner der Veranstaltung.

Der Kartenvorverkauf wird ausschließlich online auf dem Portal Adticket abgewickelt. Die Gäste müssen ihr Ticket lediglich ausdrucken oder die Bestätigung beim Einlass auf dem Handy vorzeigen.

Anzeige

Im Verkauf sind Tickets für den 10. und 11. Juli und als Zusatzshow seit Beginn der Woche der 12. Juli. Laut Janina Schratz von Bill Event sind für alle Konzerte noch Karten erhältlich. Einlass ist jeweils ab 18.30 Uhr, Beginn des Konzerts um 20.30 Uhr.

Der 12. Juli dient als Zusatzkonzert unter anderem für geladene Gäste aus Stadtallendorf und Umgebung, die sich in der Corona-Pandemie besonders für ihre Mitmenschen eingesetzt haben. Es beginnt um 15 Uhr.

Getanzt wird nicht

„Wir wollen mit unserer eigenen Heldenbühne deutschlandweit unterwegs sein und vor Ort die stillen Helden mit Unplugged-Heldenkonzerten ehren“, sagen die Dorfrocker, die in Stadtallendorf spätestens seit ihrem fulminanten Auftritt beim Wiesnfest im Herbst 2019 bekannt sind.

Natürlich finden die „Heldenkonzerte“ in Stadtallendorf komplett unter Einhaltung aller Hygiene- und Abstandsvorschriften statt. Die Zahl der Besucher ist auf 250 je Abend begrenzt. Selbstverständlich ist auch, dass es sich bei den Auftritten nicht um Tanzveranstaltungen handelt. Es handelt sich vielmehr um ein „gemütliches Beisammensein“, sagt Janina Schratz vom Veranstalter Bill Event.

„Wir wollen den Menschen etwas Gutes tun“

Die Dorfrocker, das sind die Brüder Markus, Tobias und Philipp Thomann. Sie spielen seit fast 15 Jahren Party- und Stimmungsrock. Auf der „Heldenbühne“ werden sie auch ihr in Corona-Zeiten so beliebtes Lied „Stille Helden“ präsentieren.

„Wir wollen den Menschen, die durch die Corona-Krise schon so lange gebeutelt sind, etwas Gutes tun“, sagt Carsten Prill, Geschäftsführer von Bill Events. Und Ileri Meier, Geschäftsführerin des HITZEROTH-Verlags, ergänzt: „Wir freuen uns, als Medienpartner eine Veranstaltung zu unterstützen, die Sicherheit für alle Besucher und maximalen Spaß miteinander verbinden soll.“

Jeweils zwei Eintrittskarten haben gewonnen: Marianne Rothärmel aus Amöneburg, Monika Zander aus Neustadt, Tanja Bunzenthal aus Ebsdorfergrund, Kristina Laucht aus Fronhausen und Rosa Menzinger aus Stadtallendorf. Die Gewinner werden benachrichtigt, die Karten liegen an der Abendkasse am Parkplatz in der Herrenwaldstraße aus.

Von Till Conrad

Ostkreis Bundesverdienstorden - Ausgezeichnet!
08.07.2020
Ostkreis Wasserversorgung - Zweckverband baut vor
08.07.2020
06.07.2020