Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis Sommerabend mit Kultfilm und Nachos
Landkreis Ostkreis Sommerabend mit Kultfilm und Nachos
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:56 15.08.2020
Einen Mädelsabend im Cabrio erlebten Anja (links) und Lara Viereckl mit Ingrid Siegbert. Quelle: Tobias Hirsch
Anzeige
Stadtallendorf

„Autokino muss man mal mitgemacht haben“, sagte Stephanie Richter. Zusammen mit ihren Freundinnen saß sie im großen SUV vor der Leinwand im Herrenwaldstadion und wartete auf den Filmbeginn von Dirty Dancing.

„Das wird eine Mitred-Orgie“, war sich Melanie Kirsch, die auf der Rückbank saß, sicher. „Wir kennen den Film in- und auswendig“, erklärte sie lachend. Auf dem Fahrersitz „verwaltete“ Daniela Irrek die mitgebrachten Chips und Nachos.

Anzeige

„Das wird so toll. Man kann während des Films rascheln und reden und keiner meckert. Super!“ Gleiches empfand auch die Vierte im Bunde: Silvia Cloos. „Dass wir hier zusammen diesen Abend erleben, das ist einfach toll.“

Kurz vor Filmbeginn fiel Stephanie Richter noch ein, dass sie ja auch ihre Faschings-Requisiten hätten mitbringen können. Als „Feuerfunken“ haben sie nämlich den Abschlusstanz von Johnny und Baby beim Neustädter Karneval getanzt. „Mit Hebefigur“, betonte sie und machte es sich auf dem Beifahrersitz gemütlich.

Ein „astreiner“ Abend

Ebenfalls einen Mädelsabend erlebten Anja und Lara Viereckl mit Ingrid Siegert aus Wohratal im Cabrio. „Das Autokino ist eine gute Möglichkeit, endlich mal wieder was zusammen zu machen“, sagte Anja Viereckl, die den Film auch schon unzählige Male gesehen hat. Und ihre Mutter Ingrid ergänzte mit einem Augenzwinkern: „Ja, so ein bisschen Schmalz brauchen wir schon.“ Das sah Enkelin Lara auch so. „Ein Actionfilm wäre nicht so passend gewesen. Aber jetzt passt alles“, freute sie sich auf den Mädelsabend.

Ebenfalls im Cabrio saßen Doris und Thorsten Ronzheimer. Für die Bortshäuser war der Besuch des Stadtallendorfer Autokinos ebenfalls eine Premiere. „Wir haben die DVD von Dirty Dancing zwar zuhause, aber in dieser Atmosphäre muss man ihn auch mal erlebt haben“, befand die Beifahrerin, die zugab, dass sie auch bei einer anderen Filmauswahl dabei gewesen wären. Sie fahren nämlich gerne mit ihrem Cabrio durch den Landkreis. „Da sieht man viele Dinge, die einem im geschlossenen Auto gar nicht auffallen“, berichtete ihr Ehemann. Der fand den Abend super. „Astrein“, so sein Resümee beim Abspann nach gut anderthalb Stunden.

Nach einem kurzen Hupkonzert setzten sich die 45 Autos wieder in Bewegung. „Leider war es nicht ausverkauft“, hatte Andreas Krug vom Vorstand des TSV Eintracht Stadtallendorf festgestellt. Zusammen mit der OBERHESSISCHEN PRESSE und MR MEDIA hatte der Hessenliga-Verein die Autokino-Reihe in Stadtallendorf präsentiert, die ihren Abschluss mit der Jumanji-Vorstellung fand: Mehrere Dutzend Autos waren auf das Gelände gekommen, um das Action-Spektakel in lauer Sommernacht zu genießen. 

Von Katja Peters und Tobias Hirsch

14.08.2020
Ostkreis Corona in Erstaufnahmeeinrichtung - Erster Covid-19-Fall in HEAE Neustadt
16.08.2020
13.08.2020