Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis Die heimlichen Helfer der Polizei
Landkreis Ostkreis Die heimlichen Helfer der Polizei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:38 02.03.2020
Die Helden, die zwei Verbrecher zur Strecke gebracht haben: (von links) Orhan Ertem, Fatih Ertem und Florian Metaj. Quelle: Florian Lerchbacher
Anzeige
Kirchhain

Jeder Einzelne, den die Stadt Kirchhain am Freitag während ihres Jahresempfangs ehrte, hat diese Auszeichnung auch verdient. Doch drei Jugendliche stachen aus den Geehrten heraus, denn sie hatten etwas ganz Besonderes getan: Sie zeigten Zivilcourage und halfen der Polizei, zwei Diebe zu schnappen. Viele Menschen schauen weg, wenn sie Unrecht beobachten. Nicht so Florian Metaj (13 Jahre) sowie Orhan und sein Bruder Fatih Ertem (beide 12 Jahre). Nein, statt wegzuschauen, schauten die Jungs ganz genau hin und informierten die Polizei über ihre Beobachtungen.

Beim Jahresempfang gut zugehört

Im vergangenen Jahr hatten sie sich mit ihren Fahrrädern im Zug Richtung Stadtallendorf begeben, um dort etwas zu essen. „Da gehen wir am liebsten essen – wobei man natürlich auch in Kirchhain gut essen kann“, sagt Orhan im Gespräch mit dieser Zeitung und beweist, dass er beim Jahresempfang gut zugehört hatte – schließlich standen die Innenstadt und ihre Angebote bei der Veranstaltung im Mittelpunkt.

Anzeige

Damals jedoch hatten sie sich für einen Abstecher in die Nachbarstadt entschieden. Dort standen sie am Gleis und warteten auf den Aufzug – der zwar schon dagewesen war, doch sie hatten einem Rollstuhlfahrer den Vortritt gelassen. „Das macht man einfach so“, wirft Fatih auf Nachfrage ein. Und während sie so am Gleis standen, beobachteten sie zwei Männer, die Kleidungsstücke aus ihrem Rucksack holten, Sicherheitsetiketten abfummelten und ins Gleisbett warfen.

Detaillierte Beschreibung der Beobachtung

Es sei ihnen gleich klar gewesen, dass es sich um Diebesgut handeln muss, sagt Florian und betont, dass es gar keine Frage gewesen sei, dies zu melden. „Es ist falsch, Sachen zu stehlen. Das geht doch nicht“, betont Orhan. Entsprechend hätten sie noch einmal kurz hingeschaut, sich beraten, was zu tun ist, und sich dabei auch nicht von bösen Blicken der beiden Täter beeindrucken lassen. „Mein Herz schlug schon ziemlich schnell“, gibt Fatih zu, während Florian, einräumt, durchaus Angst gehabt zu haben. Nichtsdestotrotz machten sich die drei Jungs schnell auf zur benachbarten Polizei und informierten die Beamten. „Es musste ja auch schnell gehen, sonst wären die Diebe mit dem Zug weggefahren“, sagt Orhan.

Bei der Polizei schilderten sie ihre Beobachtungen, gaben eine Beschreibung der beiden Verdächtigen ab – und die Beamten reagierten sofort. Sie machten sich auf zum Bahnhof und schnappten die Diebe. „Das war schon außergewöhnlich“, betont Martin Ahlich, Sprecher der Polizei, auf Nachfrage dieser Zeitung. Es komme ganz ganz selten vor, dass so junge Zeugen sich bei der Polizei melden – und dann auch noch so detaillierte Beschreibungen ihrer Beobachtungen abliefern. „Sie haben ganz hervorragend reagiert“, ergänzt er und beschreibt: Sie haben beobachtet, sich alles gemerkt und sich dabei nicht selber in Gefahr gebracht. Und dann auch noch die Polizei informiert: „Ich wünschte, es würde mehr Zeugen dieser Art geben.“

In diesem Zusammenhang ruft Ahlich außerdem dazu auf, im Zweifelsfall lieber einmal zu viel als einmal zu wenig die Polizei auf Verdächtiges hinzuweisen. Hinweise würden es den Beamten ermöglichen, die Beobachtungen überhaupt erst zu überprüfen und zu sehen, ob etwas Wahres daran sei.

Die Polizei hatte die Jungs für ihr vorbildliches Verhalten bereits im Dezember des vergangenen Jahres ausgezeichnet. Nun zog die Stadt Kirchhain nach. Bürgermeister Olaf Hausmann betonte noch, dass insbesondere Fatih und Orhan Ertem sich schon öfters ins gesellschaftliche Leben in der Stadt eingebracht hätten. Für die beiden Brüder ist übrigens klar: „Wir wollen Polizisten werden.“

Von Florian Lerchbacher

01.03.2020
01.03.2020
28.02.2020
Anzeige