Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis Umfahrung hält die Zufahrt offen
Landkreis Ostkreis Umfahrung hält die Zufahrt offen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:45 07.06.2020
Mit einem Kran wurde das Brückenbauteil gesetzt. Quelle: Foto: David Becker
Anzeige
Stadtallendorf

Derzeit entsteht am Rande der Bundesstraße 454 ein kompletter Neubau. Das alte Bauwerk hatte den kritischen Blicken des „Brücken-Tüvs“ bei der jüngsten Hauptuntersuchung nicht mehr standgehalten, sprich: Es war nicht mehr ausreichend standfest. Deshalb galt auch seit längerer Zeit schon eine Zufahrtsbeschränkung. Fahrzeuge des Zweckverbandes Mittelhessische Wasserwerke müssen seitdem eine Umleitung über die Warthestraße nehmen.

Zentrales Element der neuen Brücke ist ein Betonfertigteil, das mithilfe eines Autokranes eingesetzt wurde. Es hat ein Gewicht von rund 40 Tonnen. Derzeit werden die Fahrbahnen passend gestaltet. Die Brücke ist schon wieder als solche zu erkennen. Für die Dauer der Arbeiten gibt es eine Umfahrung für Personenfahrzeuge an der Baustelle entlang.

Anzeige

Den Münchbach haben die Arbeiter für den Brückenbau in ein großes Betonrohr umgeleitet. Später soll der Bachlauf renaturiert und angepasst werden, wie Fachbereichsleiter Marcus Räthe und Projektleiter David Becker beim Ortstermin erläuterten. Für die neue Brücke zahlt die Stadt 325 000 Euro. Es ist nicht das erste Mal, dass an dieser Stelle Bauarbeiten nötig sind. Bei der Sanierung der „Tri-Halde“ musste bereits die Brückenzufahrt verbreitert und die Behelfskonstruktion aus Stahl verstärkt werden, damit sie schweren Fahrzeugen standhielt. Im Laufe des Julis sollen die aktuellen Bauarbeiten enden.

Von Michael Rinde

Anzeige