Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis Hochzeiten werden verschoben
Landkreis Ostkreis Hochzeiten werden verschoben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:09 22.03.2020
Glocken spielen zurzeit eine besondere Rolle. Quelle: Foto: Frank Wagner
Anzeige
Cölbe

Die Coronakrise verändert auch das Leben Gläubiger im Kirchenkreis Kirchhain. Gemeinschaftliche Zusammenkünfte waren bisher eine tragende Säule jeder Glaubensgemeinschaft. Doch weder Gottesdienste, noch Hochzeiten, Taufen oder Konfirmationen dürfen aufgrund der Versammlungseinschränkungen stattfinden und müssen auf unbestimmte Zeit verschoben werden. Selbst bei Bestattungen ist an vielen Orten die örtliche Kapelle tabu. Die Trauerfeiern dürfen meist nur unter freiem Himmel und in engstem familiären Rahmen von maximal fünf Personen abgehalten werden.   Doch die Kirche will weiterhin für ihre Gemeinden da sein. Gotteshäuser werden auch weiterhin – unter Berücksichtigung der derzeitigen Hygienestandards – für Einzelne zum Gebet geöffnet sein. Als Ersatz für gemeinsame Andachten empfiehlt der Kirchenkreis seinen Gemeinden, die Kirchturmglocken zweimal am Tag – um 12 und 18.15 Uhr – zum Gebet erklingen zu lassen. So könnten die Menschen wenigstens zeitgleich und somit gemeinsam beten.

Dekan Hermann Köhler betont, dass die Pfarrer stellvertretend für die Gläubigen im Fürbittengebet für Einzelne, die Gemeinde und die Menschen in der Welt beten. Gebetsanliegen können Gemeindemitglieder den Pfarrern über die von der jeweiligen Gemeinde festgelegten Kanäle (SMS, E-Mail oder Ähnliches) zukommen lassen. Neben dem täglichen Gebetsläuten werden darüber hinaus zahlreiche Online-Angebote geschaffen. So produziert die Landeskirche sogenannte Online-Andachten und veröffentlicht diese auf der eigenen Internetseite (www.ekkw.de) und über Social Media. Auch einige Gemeindepfarrer im Kirchenkreis zeichnen Predigten per Video auf. So wird am morgigen Sonntag beispielsweise eine Online-Andacht mit Pfarrerin Sandra Niemann aus der Kirche in Goßfelden über die Homepage des Kirchenkreises abrufbar sein.

OP-Gastautor Frank Wagner ist Pressereferent des Kirchenkreises Kirchhain.

Von Frank Wagner