Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis Jetzt übernimmt der Bauherr selbst
Landkreis Ostkreis Jetzt übernimmt der Bauherr selbst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:57 19.04.2020
Bisher ist noch kein Tropfen Benzin aus den Zapfsäulen geflossen.  Quelle: Florian Lerchbacher
Anzeige
Stadtallendorf

Eigentlich hatte Investor Hasan Ögretmen schon die Eröffnung der Tankstelle auf seinem Autohofgelände im Gewerbegebiet Nordost gefeiert.

Doch bisher hat dort noch kein Kunde getankt. Erst verzögerte sich der Start wegen restlicher Bauarbeiten. Dann gab es offenbar Probleme mit dem Pachtverhältnis.

Anzeige

In die Details will Ögretmen gegenüber der OP nicht gehen. „Die Corona-Krise hat entscheidend zu den jetzigen Schwierigkeiten beigetragen“, sagt er nur. Überall klagten Tankstellen über Umsatzeinbrüche, gerade auch beim Treibstoffverkauf.

Nachdem die Suche nach einem neuen Pächter fruchtlos blieb, hat sich Ögretmen jetzt entschieden, die Tankstelle nun in eigener Regie zu betreiben. Die Entscheidung ist erst wenige Tage alt. Zuerst werde es darum gehen, geeignetes Personal zu finden, sagt Ögretmen. Er ist optimistisch, dass er die Tankstelle samt ihrer Einrichtungen in etwa vier Wochen eröffnen kann. „Dann können dort auch Fernfahrer duschen und sich versorgen“, unterstreicht er.

„Wir werden nach einem Pächter suchen“

Denn trotz der Corona-Krise hat der Betrieb im Gewerbegebiet bisher nicht abgenommen. Ögretmen zählt an manchen Tagen bis zu 30 Lastzüge, die dort verteilt auf den Feldwegen und Straßen parken. Bisher müssen sich die Fernfahrer dabei mit Dixi-Toiletten begnügen. Deren Situation mache ihm Sorgen, sagt Ögretmen.

Klar ist für ihn aber auch, dass er und sein Unternehmen nicht auf Dauer Tankstellenbetreiber sein wollen. „Wir werden nach einem Pächter suchen, sobald sich die Situation wieder entspannt“, betont der Stadtallendorfer gegenüber der OP.

Als nächstes kommt das Hotel dran

Der eigentliche Autohof mit seinen Parkflächen ist in der Endphase. Vielleicht könne er in etwa zwei Wochen die ersten Fahrzeuge auf den Hof lassen, hofft Ögretmen. Inzwischen sind die Asphaltarbeiten gelaufen, ein Teil der Solartechnik ist auch bereits installiert.

Zugleich entsteht das Verwaltungsgebäude für Ögretmens Reinigungsunternehmen. Die Bodenplatte ist fertiggestellt. Als nächstes Element wird das geplante Hotel werden. „Bei diesen Teilen liegen wir genau im Plan“, sagt der Stadtallendorfer Unternehmer.

Von Michael Rinde

Anzeige