Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis Das erste Material liegt schon am Bahnsteig
Landkreis Ostkreis Das erste Material liegt schon am Bahnsteig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:57 08.10.2021
Das Materiallager am Bahnhof Kirchhain füllt sich bereits.
Das Materiallager am Bahnhof Kirchhain füllt sich bereits. Quelle: Michael Rinde
Anzeige
Kirchhain

Die Sand- und Kieshaufen auf dem gesperrten Parkplatz am Bahnhof künden bereits davon. In wenigen Tagen startet der erste Abschnitt eines Projektes, auf das die Stadt Kirchhain und vor allem Bahnkunden seit Jahrzehnten gehofft und gewartet hatten: der barrierefreie Umbau des Bahnhofs. Zunächst richtet das Bauunternehmen aber noch seine Baustelle nahe am Außenbahnsteig ein. Dafür dient der Parkplatz als Materiallager und als Standort für die Baucontainer. Am Bahnsteig stehen bereits die Absperrbaken. Ein Teil der Parkfläche wird in diesen Tagen auch asphaltiert, wie Bürgermeister Olaf Hausmann der OP berichtet. Damit ist sie endgültig als Lagerfläche nutzbar.

Starttermin für die eigentlichen Bauarbeiten ist am 11. Oktober. Der Außenbahnsteig wird quasi erneuert, vor allem aber erhöht und leicht verlegt. Künftig haben beide Bahnsteige im Kirchhainer Bahnhof eine Höhe von 55 statt bisher 38 Zentimetern, was das Ein- und Aussteigen bei den aktuellen Zugmodellen im Regionalverkehr barrierefrei möglich machen soll. Die Arbeiten am Außenbahnsteig am Gleis 5 dauern nach jetzigem Stand bis etwa April. Dann gibt es noch einmal eine mehrmonatige Baupause. Ab Oktober nächsten Jahres folgt dann der zentrale zweite Bauabschnitt. Der Mittelbahnsteig wird umgebaut, es entstehen die geplanten Aufzüge. Mitte 2023 sollen alle Arbeiten abgeschlossen sein. Dann bilden die steilen Treppen auf dem Weg zu den Gleisen kein unüberwindliches Hindernis mehr für Menschen mit Einschränkungen. Die Situation im Kirchhainer Bahnhof ist seit Jahrzehnten Thema und hatte immer wieder zu Klagen von Rollstuhlfahrern oder Senioren geführt.

In der jetzigen ersten Bauphase erwartet Kirchhains Bürgermeister Olaf Hausmann noch keine größeren Einschränkungen für Bahnkunden. Wer den Bahnhof Kirchhain in dieser Zeit nutzt, sollte während der Arbeiten natürlich auf Hinweisschilder und Fahrplanänderungen achten.

Der barrierefreie Umbau des Kirchhainer Bahnhofes bis zum übernächsten Jahr ist in vielerlei Hinsicht ein Großprojekt, auch finanziell. Die bisherige Baukostenkalkulation geht von einer Gesamtsumme von rund 9,8 Millionen Euro aus. Allein der Umbau des Außenbahnsteiges wird nach Kenntnis der Stadt zwischen 1,5 und 1,6 Millionen Euro kosten. Die Stadt Kirchhain ist an den Bau- und auch den umfangreichen Planungskosten im Vorfeld beteiligt. Ihr Kostenanteil ist allerdings auf etwa 850 000 Euro gedeckelt, gleichgültig, wie sich die Kosten nach den Vergaben und bei eventuellen Nachträgen letztendlich darstellen werden.

Eine Umbuchungist noch nötig

Die Baukosten teilen sich im Wesentlichen das Land Hessen, der Rhein-Main-Verkehrsverbund und die Bahn. Dank einer Aufstockung der Landesgelder war der Kostenanteil der Stadt Kirchhain noch einmal gesunken (die OP berichtete ausführlich). Das Land Hessen hat erstmals Gelder aus dem Programm „Starke Heimat Hessen“ für Bahnhofsmodernisierungen bereitgestellt, wovon Kirchhain jetzt profitiert. Das Programm fördert unter anderem Kinderbetreuung, Digitalisierung und eben auch den öffentlichen Personennahverkehr.

Der Kostenanteil der Stadt spielt in den nächsten Wochen auch noch einmal eine Rolle bei den Sitzungen der politischen Gremien in Kirchhain, wenn auch rein buchhalterisch, wie Olaf Hausmann erläutert. Im Moment seien die Gelder, die in den Haushalten eingeplant waren, im Ergebnishaushalt vorgesehen. Aus dem Ergebnishaushalt finanzieren Kommunen ihr laufendes Geschäft. Nach Abschluss der Finanzierungsverträge sei es aber formal notwendig, die Gelder im Investitionshaushalt bereitzustellen. „Das Geld ist schon vorhanden, es muss nur anders verbucht werden“, vereinfacht es Hausmann.

Von Michael Rinde

07.10.2021
Ostkreis Sachbeschädigung - Opferstock beschädigt
07.10.2021