Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis Weniger Laster in der Innenstadt
Landkreis Ostkreis Weniger Laster in der Innenstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:58 29.06.2021
Das Verwaltungsgebäude auf dem Autohofgelände ist fertiggestellt und wird ab August bezogen.
Das Verwaltungsgebäude auf dem Autohofgelände ist fertiggestellt und wird ab August bezogen. Quelle: Michael Rinde
Anzeige
Stadtallendorf

Seit dem Frühjahr vergangenen Jahres ist der Autohof im Gewerbegebiet Nordost in Betrieb. Mit der Nutzung ist Unternehmer Hasan Ögretmen zufrieden. Die Belegungszahlen seien okay. Zum Komplex Autohof gehören 55 Parkflächen für Lastzüge. Aus seiner Sicht hat sich die Zahl der im Stadtgebiet parkenden Lastwagen verringert. „Einzelne Lastwagen gibt es nach wie vor, die irgendwo in der Stadt stehen“, sagt er.

Die Stadt Stadtallendorf hatte seinerzeit große Hoffnungen in das Projekt Autohof gesetzt, um die teils wild parkenden Lastzüge aus dem Stadtgebiet zu bekommen und den Fahrern zugleich ein ansprechendes Quartier anbieten zu können.

Das Zwischenfazit

Bürgermeister Christian Somogyi zieht gegenüber der OP ein Zwischenfazit. Die Situation habe sich entspannt. Aber: Lkw-Fahrer hätten sich auch andere Orte gesucht, auch außerhalb der Stadt, um ihre Fahrzeuge dann dort abzustellen. Der parkende Verkehr habe sich in jedem Fall aus dem Stadtgebiet herausverlagert. „Wir haben auch scharf kontrolliert“, sagt Somogyi.

Unternehmer Ögretmen will Tankstelle und Bistro in wenigen Tagen zunächst probeweise rund um die Uhr öffnen. Die Nachfrage nach nächtlichen Angeboten sei besonders von Lkw-Fahrern immer größer geworden. Bei Ögretmen gab es bereits Anfragen nach nächtlichen Frühstücksmöglichkeiten für die Fahrer. Ab 1. Juli soll es dieses neue Angebot zunächst für drei Monate befristet geben, um Erfahrungen zu sammeln und den Bedarf zu ermitteln.

Bauabschnitt „Autohof“

Ein weiterer wesentlicher Bauabschnitt des Komplexes „Autohof“ steht vor der Fertigstellung. Das teils dreistöckige Verwaltungsgebäude soll ab August von den verschiedenen Mietern bezogen werden können. In der obersten Etage bringt Ögretmens eigenes Unternehmen „S&H“ seine komplette Verwaltung unter.

Wie angekündigt, zieht auch die VR-Bank in einen weiteren Teil des Gebäudes, außerdem – und das ist neu – auch eine größere Zahnarztpraxis. Das Verwaltungsgebäude verfügt über eine entsprechende Anzahl eigener Parkflächen.

Fast-Food-Kette braucht mehr Platz

Neu ist auch, dass die Fast-Food-Kette McDonald’s auf dem Autohofgelände einen anderen Standort braucht, denn die neu konzipierten Filialen des Unternehmens brauchen mehr Platz. Wann das Unternehmen endgültig zusagt und bauen wird, ist noch unklar. Ögretmen berichtet, dass im Mai der neue Standort abgestimmt worden ist. „Ich gehe nach wie vor davon aus, dass McDonald’s hierher kommt“, betont er.

Durch die Verlagerung ist jetzt Platz zwischen Tankstelle und Bistro und Verwaltungsgebäude freigeworden. Auch für diese Fläche hat Ögretmen bereits eine Idee. Er hatte zwischenzeitlich verschiedene Anfragen von Ärzten nach Praxisfläche. „Möglicherweise könnte dort ein Ärztehaus entstehen“, sagt er. Entschieden ist das aber noch nicht. Denn: Er brauche zunächst verbindliche Verträge, bevor er ein solches Projekt anfasse.

Keine Prognose

Deshalb will er jetzt auch noch keine Prognose wagen, wann aus der Idee Wirklichkeit werden könnte. „Grundsätzlich wäre ich dazu bereit, es gibt auch schon erste Planungen, wie so etwas aussehen könnte“, sagt der Stadtallendorfer Unternehmer.

An seinen Plänen für den Bau eines Hotels hat sich nichts geändert. Baubeginn soll im nächsten Jahr sein. Dann soll auch das geplante „Wichtel“-Restaurant mit umgesetzt werden.

Sommerfest auf Gelände

Doch zunächst soll gefeiert werden. Für den 11. Juli ist auf dem Gelände des Autohofes ein Sommerfest geplant, einschließlich Public Viewing des EM-Finales. Los geht es um 11 Uhr. Ab 17 Uhr läuft ein Dämmerschoppen mit der Blaskapelle der Feuerwehr Homberg (Ohm).

Es gibt während des Festes durchgängig Hüpfburgen, Kinderschminken, ab 15 Uhr Kaffee und Kuchen und Gegrilltes. Es werden Kontaktdaten erfasst und ein Hygienekonzept erstellt.

Von Michael Rinde

28.06.2021
27.06.2021