Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis “Artinea“
Landkreis Ostkreis “Artinea“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 04.03.2020
Während der Artinea im Schloss Rauischholzhausen stellen rund 50 Aussteller ihre Design-Objekte aus. Quelle: Ina Tannert
Anzeige
Rauischholzhausen

Vom 6. bis zum 8. März findet im Schloss Rauischholzhausen die neunte Auflage der „Artinea“ statt: Dann präsentieren knapp 50 Aussteller das Handwerk von seiner schönsten Seite.

Die heimischen Tischler und Schreiner der Innungen Marburg und Biedenkopf präsentieren holzgewordene Ideen im Zusammenschluss aus Handwerk, Kunst und Design. „Wir wollen einem Publikum nahebringen, dass wir mehr können als nur Fenster einsetzen“, sagt Stephan Becker, Obermeister der Marburger Tischler-Innung. Rund 145 Exponate haben nicht nur die Handwerker, sondern auch internationale Künstler angefertigt. 90 Prozent der Exponate werden laut Reinhold Merte, Obermeister der Biedenkopfer Schreiner-Innung, eigens für die „Artinea“ gefertigt. „Jeder ist frei darin, was er präsentieren möchte“, sagt er – die Ergebnisse zeigten jedoch, wie leistungsfähig das Handwerk sei. Bei der „Artinea“ stellen diesmal zudem mehrere Künstler aus dem Odenwald, aus Berlin, dem Piemont und Tansania aus.

Anzeige

Was die Besucher am kommenden Märzwochenende in Rauischholzhausen konkret erwartet, reicht demnach von individuellem Möbelbau über Skulpturen, Intarsien, Malerei, Töpferei und Grafik bis zu Fotografie und Design. Aus Tansania wird Holz- und Schnitzkunst zu sehen sein.

Laut dem stellvertretenden Kreishandwerksmeister Hartmut Pfeiffer, der auch das Holzbau Cluster Hessen vertritt, beziehen die Aussteller auch das Außen-Areal des Schlosses Rauischholzhausen mit ein: Besucher werden dort eine Ausführung der weltberühmten tragbaren „Leonardo-Brücke“ in sieben Meter Länge und zwei Meter Höhe zu sehen bekommen.

Innovativer Charakter

„Es ist beeindruckend zu sehen, welche Möglichkeiten in verschiedenen Werkstoffen stecken und wie es Handwerker und Künstler gleichermaßen schaffen, diese Möglichkeiten mit Geschick, Können und Kreativität sichtbar zu machen“, sagt der Erste Kreisbeigeordnete Marian Zachow (CDU) bei der Vorstellung im Landratsamt. Landrätin Kirsten Fründt (SPD) ergänzt: „Die Besucherzahlen geben uns recht. Und das Publikum macht nicht an den Landkreisgrenzen Halt.“ Auch der Künstlerische Leiter, Designer Horst Barthel, berichtet von Synergien zwischen Handwerkern und Künstlern. Seit der ersten Veranstaltung im Jahr 2003 hätten sich demnach Berührungsängste schnell aufgelöst.

Kirsten Fründt macht deutlich: „Die Ausstellung hat zwar Tradition, aber wir haben den Anspruch, ihr immer wieder einen innovativen Charakter zu verleihen.“ Dr. Frank Hüttemann von der Wirtschaftsförderung des Landkreises verweist auf den bedeutenden Netzwerkcharakter verschiedener Schreiner- und Tischler-Innungen sowie Künstler des Landkreises.

Öffnungszeiten

Die Eröffnung der „Artinea“ findet am Freitag, 6. März, um 14 Uhr im Schloss Rauischholzhausen statt.

Am Samstag wird die Ausstellung von 10 bis 22 Uhr, am Sonntag von 10 bis 18 Uhr zu sehen sein. Am Freitag und am Sonntag kann ein kostenloser Schuttle-Service von den Parkplätzen an der Mehrzweckhalle zum Schloss genutzt werden.

Das Trio „Tralafitti“ und das „Juwels Duo“ liefern am Freitag und am Samstag die musikalische Untermalung der Ausstellung.

Von Beatrix Achinger

Anzeige