Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis Wiesnfest steigt in Stadtallendorf
Landkreis Ostkreis Wiesnfest steigt in Stadtallendorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:40 02.09.2019
Von Antonia aus Tirol bis Mickie Krause: Die OP verlost Tickets für das erste Wiesnfest in Stadtallendorf.  Quelle: Bodo Marks
Stadtallendorf

Wiesnfeste kennen Fans bereits aus Pohlheim, Gründau oder Herborn – nun stößt Stadtallendorf erstmals hinzu zur illustren Gaudi-Gesellschaft. An zwei Party­wochenenden im September wird das Herrenwaldstadion zum Magneten für Wiesn-Fans – tausende Besucher werden erwartet, die in Dirndl und Krachlederne­ das Festzelt stürmen dürften.

Veranstalter des ersten Licher Wiesnfestes im Kreis ist die Firma Bill-Event GmbH aus Gießen, die im Frühjahr zum elften Mal das bekannte Licher Wiesnfest in Pohlheim veranstaltete. Und die verspricht „eine festliche Einmaligkeit in Mittelhessen“, wenn das bekannte Volksfest auch im heimischen Kreis Einzug erhält.

Programm zum Wiesnfest

  • Freitag, 6. September: Licher Fassbieranstich und großes Wiesn-Opening mit der Oktoberfestband „Münchner Zwietracht“ und dem bekannten Dorfrocker Mickie Krause.
  • Samstag, 7. September: FFH-Wiesnhitnacht, moderiert von Moderator Felix Moese. Auf der Bühne stehen Antonia aus Tirol, der Band „nordwand“ und Peter Wackel.
  • Sonntag, 8. September: Zünftiger Frühschoppen ab 11 Uhr.
  • Freitag, 13. September: Die zweite FFH-Wiesnhitnacht mit Mickie Krause, den „Dorfrockern“, und „voXXclub“. Die Moderation übernimmt FFH-Moderator Daniel Fischer.
  • Samstag, 14. September: Zum krönenden Wiesn-Abschluss folgt der Wiesn-Tanz mit „Allgäu Power“ und Markus Becker.
  • Sonntag, 15. September: Zünftiger Frühschoppen ab 11 Uhr.

Der Startschuss fällt am Freitag, 6. September, mit dem traditionellen Licher Fassbieranstich und dem Wiesn-Opening. Die bekannte Oktoberfestband Münchner Zwietracht wird als erster Act die Bühne betreten und zum Auftakt ordentlich einheizen. Zur Eröffnung kommt auch gleich die Stimmungskanone Nummer Eins vorbei: Mickie Krause (Privatfoto) singt von küssenden Engeln und seine aktuellen Hits.

Am Samstag, 7. September, geht es mit der ersten „FFH-Wiesnhitnacht“ weiter, moderiert von FFH-Moderator Felix Moese. Zu Gast auf der Wiesnhitnacht ist Schlagerstar Antonia aus Tirol (Rundes Foto: Bodo Marks). Ebenso wie die Band „nordwand“ und Peter Wackel, die unter dem Partyvolk für Stimmung sorgen werden.

Am Wochenende darauf wird direkt das Dirndl wieder ausgepackt und weitergefeiert: Es folgt die zweite „FFH-Wiesnhitnacht“ mit Moderator Daniel Fischer, zu der jede Menge Kerle auf die Bühne steigen. Und zwar in Form von den „Dorfrockern“, die auch schon lange erfolgreich die Wiesnfest-Bühnen erobert haben.

Mickie Krause will für Stimmungsekstase sorgen

Sie bleiben ihren ländlichen Wurzeln treu und wollen sich direkt ins Herz eines jeden Dorfkindes singen. Auch die Band „voXXclub“ lässt auf der Wiesn-Bühne die Herzen der Fans höherschlagen. Und auch Mickie Krause will nochmal für völlige Stimmungsekstase sorgen. 

Der Wiesn-Tanz am Samstag, 14. September, wird mit Markus Becker und der Band „Allgäu Power“ ein krönender Feier-Abschluss. Die Powerband aus – wer hätte es gedacht – dem Allgäu lebt Party und das sorgt für ziemlich viel Bewegung auf der Bühne und manche Überraschung, kündigen die Veranstalter an. Die besten Songs nonstop präsentieren die sechs Musiker in ihrem eigenen Stil.

Ebenfalls mit von der Partie ist der Mann mit rotem Cowboyhut und seinem roten Pferd. Der Einlass zu den jeweiligen Abendveranstaltungen beginnt ab 17.30 Uhr. An den beiden Sonntagen – 8. und 15. September – wird es zudem jeweils zwischen 11 und 17 Uhr ­einen gemütlichen Frühschoppen mit Mittagstisch und bei freiem Eintritt geben. Mit dabei ist die hessische Trachtenkapelle Wohratal und eine Woche später die Musikkapelle aus Niederklein.

Neben zünftiger Musik sind beim Wiesnfest natürlich auch die original bayerischen Speisen wichtiger Bestandteil auf dem Volksfest. Koch Hermann Gürster aus Niederbayern begleitet die Wiesnfeste von Beginn an und wird auch in Stadtallendorf als Küchenchef fungieren. Gürster ist mehr als Wiesn-erfahren, er war unter anderem 16 Jahre lang in der Ochsenbraterei auf dem ­Münchener Oktoberfest tätig.

Er bereitet täglich klassische Wiesn-Speisen wie Haxen, Hendl oder Obazda frisch zu. Der Ticketverkauf für das Stadtallendorfer Wiesnfest ist in vollem Gange. Die Veranstaltung am 13. September ist bereits restlos ausverkauft, für andere Tage gibt es noch Tickets.

Und für den zweiten Partytag, den 7. September, verlost die OP Tickets. Für 20 glückliche Gewinner heißt es dann Dirndl oder Lederhosn an oder was auch immer und ab auf die Wiesn (Infos siehe Kasten). Alle Informationen zum Event sowie Infos zum Ticketvorverkauf gibt es auf der Wiesnfest-Homepage www.licher-wiesnfest-stadtallendorf.de

von Ina Tannert

Und hier gibt es unter anderem Tickets: im ­Ticketshop der Oberhessischen Presse, in der Geschäftsstelle im Marburger Schlossberg-Center oder in unserem Verlagshaus im Franz-Tuczek-Weg 1, unter www.licher-wiesnfest-stadtallendorf.de, unter www.adticket.de; www.ffh.de sowie im Ticketshop Dewner ­direkt in Stadtallendorf. Für mehrere Personen sind auf dem Fest auch Tischreservierungen im Mittelschiff oder Buchungen von VIP-Boxen möglich. Reservierungen und Tickets für das Mittelschiff sind bei der Firma Bill-Event GmbH erhältlich. Kontakt: reservierung@bill-event.de, c.koerber@bill-event.de oder ­Telefon 06 41 / 9 72 72 44 18.