Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis Vereine spenden an Familie Lauer
Landkreis Ostkreis Vereine spenden an Familie Lauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 06.11.2021
Dreimal 1300 plus 500 Euro übergaben die Vertreter der Vereine an die Familie Lauer, bestehend aus Sebastian und Alisa (vor der Bonifatius-Statue, mit Jannis auf dem Arm) sowie Smilla (links am Scheck) und Violetta (rechts am Scheck).
Dreimal 1300 plus 500 Euro übergaben die Vertreter der Vereine an die Familie Lauer, bestehend aus Sebastian und Alisa (vor der Bonifatius-Statue, mit Jannis auf dem Arm) sowie Smilla (links am Scheck) und Violetta (rechts am Scheck). Quelle: Foto: Florian Lerchbacher
Anzeige
Amöneburg

Die einen feiern in der Großgemeinde das 1300-jährige Bestehen Amöneburgs, den anderen geht es derweil schlecht? Das geht so nicht, dachten sich die Vertreter der Vereine der Kernstadt und entschlossen sich, ihre Mitbürger zu unterstützen: Im Juli hatte ein Mann in Mardorf im fast fertig sanierten Haus der Familie Lauer Feuer gelegt. Der Einzug von Alisa und Sebastian Lauer mit ihren Kindern Violetta, Smilla und Jannis stand kurz bevor, doch der Brand vernichtete in wenigen Stunden die Arbeit von Jahren. Die Familie stand vor dem Nichts.

Spenden im Jubiläumsjahr

Doch im Anschluss machten die Menschen dem Schutzpatron der Stadt Amöneburg – dem heiligen Martin – alle Ehre und beteiligten sich an einer Spendenaktion. Nun gesellten sich die Amöneburger Vereine zur Reihe derer, die mit den Lauers teilen. Dennis Stein, Ortsvorsteher und damit Vorsitzender der Vereinsgemeinschaft, erinnerte an das Corona-bedingt eingedampfte, aber dennoch sehr erfolgreiche Kirchweihfest beziehungsweise Festwochenende mit Frühschoppen im August.

„Es war klar, dass auch wir im Jubiläumsjahr etwas spenden wollen“, betonte er und stellte heraus, dass es zwar an vielen Stellen im Land oder auf der Welt Not gebe, aber eben auch in der eigenen Heimat. „Wir wollen ein stückweit ein Zeichen nach Mardorf schicken“, sagte er, als er einen symbolischen Spendenscheck an die Lauers überreichte – den die Familie sich ins Haus hängen will, wenn es wieder aufgebaut ist.

Spontan draufgelegt

Passend zum Jubiläum gehen dreimal 1 300 plus 500 Euro an die junge Familie. Jeweils 1 300 Euro aus den Erlösen ihrer Veranstaltungen spenden die Vereinsgemeinschaft, der Verein Amöneburg 13Hundert und die Burschen- und Mädchenschaft. Spontan habe der Heimat- und Verkehrsverein noch weitere 500 Euro draufgelegt, freute sich Stein und kündigte an, dass schon die nächsten Veranstaltungen anstehen: Am 10. November richten Stadt und Vereinsgemeinschaft den Martinsmarkt mit Laternenumzug aus, am 20. November steht eine Lichter-Prozession an, bei der die Bonifatius-Reliquie durch den Ort getragen wird, und am 5. Dezember kommt der Nikolaus in einer Kutsche auf den Marktplatz.

Von Florian Lerchbacher