Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis Spaß und Freude in der Stadt
Landkreis Ostkreis Spaß und Freude in der Stadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 03.09.2021
Diese beiden Kinder suchten sich im vergangenen September in Kirchhain an einem Stand etwas aus.
Diese beiden Kinder suchten sich im vergangenen September in Kirchhain an einem Stand etwas aus. Quelle: Florian Lerchbacher
Anzeige
Kirchhain

Auch ohne die klassischen großen Märkte will Kirchhains Einzelhandel den Kunden gemeinsam mit der Stadt etwas bieten. Am Freitag und Samstag heißt es wieder „Ab in die Stadt“. Bereits am Freitag, 3. September, sind etwa 25 Markthändler in der Innenstadt anzutreffen. Sie bieten von Gewürzen über Schmuck, Haushaltswaren auch wieder viel „Süßes und Herzhaftes“ an. Eines von mehreren Anliegen von „Ab in die Stadt“ ist es, diesen Händlern zumindest wieder eine kleine Bühne zu bieten.

Am Samstag gibt es dann den eigentlichen Aktionstag, natürlich wieder mit den Markthändlern, aber auch mit einem kleinen Rahmenprogramm. Die Band „Dylon Stream“ spielt, aber nicht vor einer festen Bühne, sondern an bis zu vier verschiedenen Standorten in der Innenstadt. Denn schließlich soll es zu Pandemiezeiten kein dichtes Gedränge an einem Standort geben.

Die drei Kirchhainer Autohäuser wollen am Samstag in der Zeit von 9 bis etwa 17 Uhr eine Neuerung anbieten. Auf dem Marktplatz besteht die Möglichkeit, Elektroautos zu besichtigen und probezufahren.

Zu Veranstaltungen in Kirchhains Innenstadt gehören auch immer die Kinder. Deshalb plant der Verkehrsverein ein kleines Kinderprogramm ab etwa 17 Uhr. Dann geht ein Künstler, Schorsch Gustel Appenzeller, durch die Fußgängerzone, versammelt die Kinder um sich und bringt sie an den Marktplatz, wo es dann mehrere Vorführungen geben wird, wie Hannelore Wachtel, Vorsitzende des Verkehrsvereins, der OP erläutert.

Auch die Händler selbst sind natürlich bei „Ab in die Stadt“ wieder aktiv. Viele böten eigene Angebote und Aktionen an, so der Verkehrsverein. Wer die „Kirchhain-Card“ hat, der kann in diesen Tagen dann doppelt Punkte sammeln. Außerdem öffnen einige Händler am Samstag bis 21 Uhr.

Dem Einzelhandel geht es darum, mit derartigen Aktionstagen zu zeigen, wie lebendig Kirchhains Fußgängerzone nach wie vor ist und bleiben will. Schließlich habe sich auch der Trend spürbar verstärkt, dass die Menschen wieder stärker vor Ort einkaufen, sagt Wachtel. „Wir wollen ja auch alle gemeinsam, dass unsere Innenstadt lebendig bleibt“, erklärt die Verkehrsvereinsvorsitzende. Im vergangenen September gab es die erste Auflage von „Ab in die Stadt“, die jetzigen Aktionstage sind ein neues Format für den Verkehrsverein, der seit Jahrzehnten Veranstaltungen plant und ausrichtet.

Noch ein Hinweis des Verkehrsvereins in Sachen Corona: „Wir freuen uns auf alle Besucher, die kommen, bitten aber zugleich natürlich alle, sich an die Abstands- und Hygieneregeln zu halten“, sagt Wachtel.

Von Michael Rinde

Ostkreis Verkehrskontrolle - Flucht abgebrochen
02.09.2021