Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Nordkreis Schätze und Elfen in zauberhaftem Wald
Landkreis Nordkreis Schätze und Elfen in zauberhaftem Wald
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 07.11.2020
Mitglieder des Turnvereins Sterzhausen haben einen speziellen Erlebnispfad für die ganze Familie entwickelt.  Quelle: Thorsten Richter
Anzeige
Sterzhausen

Vorsicht vor Nornen in Sterzhausen. Vor was, bitte? Nornen. Nornen? Ja Nornen. Die alten Lahntaler Sagen sprechen von altgermanischen Göttinnen und zugleich Wächterinnen auf dem Wollenberg, aber man möchte an dieser Stelle nicht alles verraten. Jedenfalls gibt es in Lahntal einen neuen Erlebnispfad – einen Nornenpfad. Auf dem rund acht Kilometer beziehungsweise auch fünf Kilometer langen Wanderweg sind märchenhafte Haltepunkte eingerichtet, an denen die lokalen Märchengeschichten dargestellt werden, die nun recht interessant und kurzweilig gestaltet worden sind.

Dort kann man zum Beispiel die imposanten Stühle der drei Nornen finden, aber auch viel Zauberhaftes aus dem Märchenreich entdecken: Zwerge, Elfen sowie auch urige Baumwesen. Auf eine ungewöhnliche Art – mit Schatzsuche, Aufgaben, Rätseln und anderen Aktivitäten werden sowohl die kleinen als auch die großen Besucher in die Welt der Märchen entführt. Insgesamt zehn Stationen mit Bewegung, frischer Luft und kreativem Spiel sowie Wissenswertem wollen am Wollenberg entdeckt werden. Ein wichtiger Focus des neuen Pfades liegt übrigens auf der Natürlichkeit der Materialien wie Holz und Stein.

Anzeige
Ein Überblick über den Nornenpfad bei Sterzhausen. Quelle: Gemeinde Lahntal

Die Idee lieferte der Turnverein 07 Sterzhausen, der auch den Pfad konzipierte. „Ich bin stolz darauf, dass die Ehrenamtlichen des Turnvereins, mit freundlicher Förderung von der Region Burgwald-Ederbergwald und der Gemeinde Lahntal, das Vorhaben trotz des Coronavirus realisiert haben“, sagte Manfred Apell, Bürgermeister der Gemeinde Lahntal.

„Ein großes Dankeschön geht an alle Ehrenamtliche und auch tatkräftige kleine Helfer, die mit viel Herzblut schon im Sommer mit der Umsetzung des Projekts angefangen haben. Und ich danke an dieser Stelle auch herzlich allen, die die Anlage nun ehrenamtlich warten, schützen und pflegen werden“, so Apell weiter. Bleibt zu hoffen, dass noch ein paar goldene Tage mit Wärme und Sonnenschein kommen, so dass der Pfad noch schön im Herbst genossen werden kann.

Es sind noch Arbeiten übrig – wer sich am weiteren Aufbau der Figuren oder Spielgeräte beteiligen möchte, soll sich bitte an die Verantwortlichen unter Maerchenwanderung@tv-sterzhausen.de wenden