Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Nordkreis Waldkindergarten kann eine Option werden
Landkreis Nordkreis Waldkindergarten kann eine Option werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:59 26.10.2021
Mehrere Kinder spielen im Wiesbadener Waldkindergarten mit Matsch – in Wetter wird darüber nachgedacht, eine solche Einrichtung zu gründen.
Mehrere Kinder spielen im Wiesbadener Waldkindergarten mit Matsch – in Wetter wird darüber nachgedacht, eine solche Einrichtung zu gründen. Quelle: Andreas Arnold
Anzeige
Wetter

Die mögliche Einrichtung einer Wald-/Natur-Kita in der Stadt Wetter soll nicht nur eine Idee bleiben, sondern seriös und ernsthaft betrieben werden. Im Vorfeld der heutigen Sitzung der Stadtverordnetenversammlung, ab 20 Uhr in der Stadthalle Wetter, haben sich alle Fraktionen, also SPD, CDU, Bündnis 90 / Die Grünen und Die Linke sowie der FDP-Abgeordnete, auf ein gemeinsames Vorgehen verständigt und dieses in einen gemeinsamen Änderungsantrag münden lassen, der heute beschlossen werden und somit alle vorher gestellten Anträge ersetzen soll.

Danach soll zunächst geprüft werden, mit welcher Resonanz gerechnet werden darf, wenn denn so ein Angebot, frühestens ab dem neuen Kindergartenjahr im August 2022, umgesetzt würde. Die Fraktionen zeigen sich völlig offen, doch wollen sie auch, dass alle wichtigen Fragen vor einer endgültigen Entscheidung geklärt sind. Neben der Nachfrage aus der Elternschaft geht es beispielsweise auch darum, einen Träger gewinnen zu können. Dazu sollen die Freien Träger der Kindertagesstätten in der Stadt Wetter nach einer Bereitschaft befragt werden. Gern könne aber auch ein noch zu gründender Eltern-Verein dafür in Frage kommen. Auch geht es darum, auszuloten, wo und wie er eingerichtet werden kann, etwa mit einer Anbindung an einen Bauwagen, einer Schutzhütte oder eine bereits bestehende Kita.

Wie stehen die Chancen?

Alle wichtigen Fragen sollen gebündelt in den nächsten drei Monaten von der Stadtverwaltung abgearbeitet und die Ergebnisse der Stadtverordnetenversammlung vorgelegt werden. Diese wird dann entscheiden, ob es Sinn oder eben keinen Sinn ergibt, ein solches Angebot zu machen. Unbestritten ist, dass die Stadt Wetter weitere Kita-Plätze anbieten muss, eine Wald-/Natur-Kita wäre da sicher auch eine Option, Plätze relativ schnell und auch kostengünstig anbieten zu können. Dass ein Waldkindergarten durchaus gute Chancen hat, zeigen Beispiele aus anderen Kommunen des Landkreises.

Bereits am Mittwoch, 3. November, berichtet im Ausschuss für Jugend, Sport, Kultur, Soziales und Fremdenverkehr Hans-Gerhard Gatzweiler, Fraktionsvorsitzender der SPD im Stadtparlament Neustadt, über die Entstehung und Entwicklung eines Waldkindergartens und des Familienzentrums in Neustadt. Der Ausschuss tagt ab 20 Uhr öffentlich im Bürgerhaussaal der Stadthalle Wetter.

Von Götz Schaub

25.10.2021
Nordkreis Sponsorenlauf - Runde für Runde
25.10.2021