Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Nordkreis Vier Verletzte nach Unfall bei Schönstadt
Landkreis Nordkreis Vier Verletzte nach Unfall bei Schönstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:03 07.02.2022
Aus noch ungeklärter Ursache ist der Fahrer eines Audis in den Gegenverkehr geraten und dort frontal mit einem Kombi zusammengestoßen.  Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte der Kombi in einen Straßengraben.
Aus noch ungeklärter Ursache ist der Fahrer eines Audis in den Gegenverkehr geraten und dort frontal mit einem Kombi zusammengestoßen. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte der Kombi in einen Straßengraben. Quelle: Nadine Weigel
Anzeige
Schönstadt

Am Montagnachmittag kam es gegen 16.15 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 3 zwischen Schönstadt und Bracht. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war ein Autofahrer aus dem Landkreis Korbach aus noch ungeklärter Ursache in einer leichten Kurve von der Fahrbahn abgekommen. Der mit zwei Personen besetzte Audi geriet in den Gegenverkehr und krachte in einen Kombi.

Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte der Kombi in einen Straßengraben. Die Fahrerin des Wagens wurde eingeklemmt und musste von der Feuerwehr mit schwerem Gerät befreit werden. Die Einsatzkräfte aller Cölber Wehren mussten dazu die B-Säule des Wagens entfernen, um die schwerverletzte Fahrerin schonend aus dem Wrack retten zu können. Die nicht lebensgefährlich verletzte Frau wurde anschließend ins Krankenhaus gebracht. Auch ihr Beifahrer wurde ins Traumazentrum auf die Lahnberge transportiert. 

Die beiden Insassen des Audi wurden offensichtlich nicht verletzt. Zumindest verzichteten sie laut Polizei auf eine Nachuntersuchung im Krankenhaus. 

Neben Polizei und Rettungs- sowie Notfallsanitätern waren insgesamt 35 Feuerwehrleute aus allen Cölber Wehren im Einsatz sowie deren Leitung, dazu der Führungsdienst und der leitende Notarzt des Landkreises.

Die Kreisstraße 3 war während des Rettungseinsatzes und der anschließenden Aufräumarbeiten in beide Richtungen voll gesperrt.