Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Nordkreis Trinkwasser sollte abgekocht werden
Landkreis Nordkreis Trinkwasser sollte abgekocht werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:22 13.07.2020
Themenbild: In einigen Ortsteilen Lahntals sollte das Trinkwasser abgekocht werden.  Quelle: Foto: Roland Weihrauch, dpa
Anzeige
Caldern

Das teilte der Zweckverband Mittelhessische Wasserwerke (ZMW) mit. Der Verband gab daher eine Abkochempfehlung für das Wasser in Caldern, Kernbach und Brungershausen heraus und bittet um Beachtung der folgenden Anweisung des Gesundheitsamtes:
Trinken Sie Leitungswasser nur abgekocht! Lassen Sie das Wasser einmalig sprudelnd aufkochen und dann langsam über mindestens 10 Minuten abkühlen. Die Verwendung eines Wasserkochers ist aus praktischen Gründen zu empfehlen.

Der Genuss des abgekochten Wassers ist unbedenklich. Das Leitungswasser sollte unter anderem für folgende Zwecke abgekocht werden:
Zubereitung von Nahrung bzw. Essen und von Getränken, sofern die Speisen bzw. Getränke nicht sowieso gekocht werden
Zubereitung und Waschen von Rohkost (Salat, Obst, Gemüse)

Anzeige

Zubereitung von Kaffee (Hinweis: In gewöhnlichen Kaffeemaschinen wird das Wasser in der Regel nur unzureichend erhitzt)
Zähneputzen und Reinigen offener Wunden

Waschen, Körperpflege: Kein Abkochen nötig

Für die Körperpflege (Waschen, Duschen, Baden) und auch für das Waschen der Wäsche kann das Leitungswasser ohne Bedenken weiter genutzt werden. Der Zweckverband bittet darum, die Information der Verunreinigung auch an Mitbewohner und Nachbarn weiterzugeben. Der ZMW informiert, sobald das Wasser wieder von einwandfreier Qualität ist. Für Fragen stehen die ZMW-Mitarbeiter unter folgenden Kontaktmöglichkeiten zur Verfügung:

  • Info-Telefon 0 64 28 / 93 40 oder 06 41/ 9 50 60 oder per E-Mail an: info@zmw.de
Nordkreis Wer ist verantwortlich? - Ärger um Abwasserkanal
10.07.2020
Nordkreis Wer ist verantwortlich? - Ärger um Abwasserkanal
10.07.2020
09.07.2020