Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Nordkreis Wollmaraner tanzen auf Platz drei
Landkreis Nordkreis Wollmaraner tanzen auf Platz drei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 21.11.2019
Die Teilnehmer aus Wollmar und Sterzhausen fanden auch Zeit für ein Erinnerungsfoto im Herbstambiente. Quelle: Jürgen Jacob
Rosenthal

Insgesamt zwölf Tanzkreise nahmen in den ­Kategorien „Mehrpaarkreis“ und „Vierpaarkreis“ an dem Volkstanzturnier der hessischen Landjugend im nahegelegenen Rosenthal (Waldeck-Frankenberg) teil.

Am Ende erreichten die heimischen Tänzerinnen und Tänzer bei der inoffiziellen Hessenmeisterschaft im Mehrpaarkreis den dritten Platz mit 310,5 Punkten hinter dem Titelverteidiger Linsengericht aus dem Main-Kinzig-Kreis und der Gruppe „Haubern II“ aus dem Landkreis Waldeck-Frankenberg.

Neben dem Pflichttanz „Natangerpolka“ führte die Gruppe Wollmar/Laisa den „Hetlinger Bandriter“­ und die „Badoneon Polka“ auf. Die Tanzleitungen Stefanie Stricker (Wollmar) und Annalena Wickenhöfer (Laisa) zeigten sich aufgrund des ersten gemeinsamen Auftritts sehr zufrieden mit dem dritten Platz der Tanzgemeinschaft.

Ergebnisse

  • Vierpaarkreise: 1. Haubern I: 335 Punkte; 2. Linsengericht: 328,5 Punkte; 3. Groß-Bieberau: 320 Punkte; 4. Jossataler: 319,5 Punkte und 4. Rosenthal: 319,5 Punkte; 6. Laisa: 316 Punkte; 7. Geismar: 313,5 Punkte; 8. Landesvorstand Landjugend Hessen: 303,5 Punkte.
  • Mehrpaarkreise: 1. Linsengericht II: 331,5 Punkte; 2. Haubern II: 318,5 Punkte; 3. Laisa-Wollmar: 310,5 Punkte; 4. Haubern III: 301,5 Punkte.

Bei den Vierpaarkreisen waren die „Fidelen Jossataler“ aus dem Spessart als Titelverteidiger angereist. Sie mussten sich am Ende aber mit Rang vier zufriedengeben und diesen noch mit den punktgleichen Gastgebern aus Rosenthal teilen.

Den Sieg holte die Landjugend Haubern I, das schon nach den ersten beiden Tänzen deutlich vor Linsengericht gelegen hatte, das am Ende auf Platz zwei kam. Neben Haltung und Musikalität wurden die Gruppen auch in Technik, Raumaufteilung und Gesamteindruck bewertet.

Neben der Ausführung der Tanzschritte und dem Beherrschen der Tanzfiguren kam es aber auch auf ordentliches Auftreten oder Körperbeherrschung an. Nach den mehrstündigen Darbietungen, die mit Auftritten der Jazztanzgruppe „eMotions“ und der Kinderlandjugend Rosenthal bereichert wurden, gab es eine Tanzparty mit der Band Rainbow.

von Jürgen Jacob