Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Nordkreis “Die Burgwälder“: Premiere am Freitag
Landkreis Nordkreis “Die Burgwälder“: Premiere am Freitag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:35 30.06.2022
Schluss mit dem Streichespielen: Der Ortsdiener hat zwei Jugendliche des Dorfes auf frischer Tat ertappt.
Schluss mit dem Streichespielen: Der Ortsdiener hat zwei Jugendliche des Dorfes auf frischer Tat ertappt. Quelle: Tobias Kunz
Anzeige
Oberrosphe

Nirgends ist der Klimawandel so gut sichtbar wie im Wald. Zwischen üppigen Eichen und Birken stehen überall vereinzelt tote Fichten. Wer wissen möchte, wie das Nadelholz in den Burgwald kam, der kann sich bei „Die Burgwälder“, dem neuesten Stück der Oberrospher Theaterfreunde, darüber Aufschluss verschaffen. An diesem Freitag ist Premiere.

Der Burgwald war Mitte des 19. Jahrhunderts für die Bewohnerinnen und Bewohner seiner Orte von zentraler Bedeutung. Hier wurde Holz für Bau und Feuer geschlagen und auch das Vieh gemästet. Denn damals war der Wald noch nicht so dicht wie heute, Bäume standen nur vereinzelt umher. Die Bauern trieben ihre Schweine in die Wälder, damit sie sich dort an Eicheln, Bucheckern und Kastanien satt fraßen. Da Holz aber ein gefragter Rohstoff war, begannen die Forstwirte Nadelhölzer anzupflanzen, da diese anspruchsloser waren und schneller Nutzholz lieferten als Laubbäume. So entstanden gleichartige, eintönige Wälder, mit getrennten Altersklassen, die einem Acker glichen. Die Auswirkungen davon sind heute noch sichtbar.

Stück basiert auf wahren Begebenheiten

„Die Burgwälder“ greift diesen Interessenskonflikt auf. Auf der einen Seite die hohen Herrschaften, die mit dem Wald ihre Gewinne einfahren, auf der anderen Seite einfache Bauern, die den Wald als Nahrungsquelle brauchen. Das Stück spielt Mitte des 19. Jahrhunderts, im Vorfeld der Deutschen Revolution. Es zeigt Szenen, die sich so in Oberrosphe oder anderen Dörfern des Burgwalds ereignet haben könnten. Teils beruhend auf wahren Begebenheiten und Personen.

Wer nun glaubt, das Stück gibt dröge die Geschichte wider, der irrt. Es wird gesungen, getanzt und gelacht. Und natürlich gibt es auch eine Liebesgeschichte. Es geht um Freundschaft und Zusammenhalt im Dorf. Denn trotz großer Hungersnot halten die Oberrospherinnen und Oberrospher stets zusammen.

Vierte Produktion der Theaterfreunde Oberrosphe

„Die Burgwälder“ ist die vierte Produktion der Oberrospher Theaterfreunde. Die rund 50 Laiendarsteller führen das Stück an diesem Wochenende Freitag (1. Juli), Samstag (2. Juli) und Sonntag (3. Juli) sowie nächste Woche Donnerstag (7. Juli), Freitag (8. Juli), Samstag (9. Juli) und Sonntag (10. Juli) jeweils um 21 Uhr unter freiem Himmel am Oberrospher Dorfmuseum auf. Karten im Vorverkauf gibt es im Dorfmuseum, bei der Firma Poitzmann in Wetter und der Tourist-Information im Marburger Erwin-Piscator-Haus. Die Karten kosten im Vorverkauf 13 Euro, an der Abendkasse 16 Euro.

Von Tobias Kunz

27.06.2022
24.06.2022
24.06.2022