Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Nordkreis Mega-Brücke ist im Rohbau fertig
Landkreis Nordkreis Mega-Brücke ist im Rohbau fertig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 30.03.2022
Der Bauabschnitt Nord der Ortsumgehung der B 252 bei Wollmar mit der 300 Meter langen Wollmartalbrücke.
Der Bauabschnitt Nord der Ortsumgehung der B 252 bei Wollmar mit der 300 Meter langen Wollmartalbrücke. Quelle: Ina Tannert
Anzeige
Nordkreis

Schwere Bagger tuckern über die blanke Erde, pflügen um, ebnen ein. Schlangen an Lkw bringen stetig Nachschub, Erde Schotter oder Beton. Zwischen Absperrungen und Erdhügeln sind Bauarbeiter im Einsatz. Ebenso in luftiger Höhe auf halb fertigen Brücken, die sich immer weiter durch den Nordkreis ziehen.

Die Arbeiten an der Bundesstraße B 252 neu und Teilen der B 62 als Umgehungsstraße für Münchhausen, Wetter und Lahntal gehen gut voran und liegen laut Hessen Mobil im Zeitplan. Auch die Pandemie und Lieferengpässe im Baugewerbe hätten daran nichts geändert. Die gesamte Strecke wird einmal 17,5 Kilometer umfassen, der mittlere Teil wurde Ende 2019 fertiggestellt. An den beiden verbleibenden Bauabschnitten Nord und Süd wird derzeit parallel gearbeitet.

Im Norden

Besonders weit sichtbar ist im Norden die größte Baustelle bei Wollmar, wo die Wollmartalbrücke über Äckern und Feldern entsteht – das 300 Meter lange Prunkstück des Mega-Straßenbauprojekts. Über die längste Brücke des ganzen Bundesprojekts führt die Umgehung einmal über die B 236, den Bachlauf der Wollmar, einen Radweg und einen Wirtschaftsweg. Der meterhohe Überbau als „Rohbau“ ist bereits abgeschlossen, nun folgen die Details, wie die Brückenkappen, die Bauwerksabdichtungen, der Fahrbahnbelag und im kommenden Herbst bis Winter eine Lärmschutzwand, um den Schall zu dämpfen.

Alle anderen Brücken – 14 insgesamt – im nördlichen Abschnitt sind inzwischen fertiggestellt. „Auf den rund vier Kilometern der Ortsumgehung zwischen der L 3090 bei Simtshausen und dem bereits fertiggestellten, mittleren Bauabschnitt bei Wetter ist der Streckenbau schon weit vorangeschritten“, berichtet Hessen Mobil. Es sind unter anderem Straßendämme und Regenrückhaltebecken entstanden. Neben Straßen und Brücken wurde auch an Irritationsschutzwände für Tiere, insbesondere Fledermäuse, Vögel und Libellen im Bereich der Treisbachaue gearbeitet sowie Wildleitzäune errichtet.

Auf einem Teil des Streckenabschnitts wurde bereits die erste Lage Frostschutzschicht in die zukünftige Fahrbahn eingebaut, bis Mitte des Jahres sei geplant, die Asphaltoberfläche fertigzustellen.

Der Bauabschnitt Nord der B 252 neu bei Wollmar mit der Wollmartalbrücke im März 2022. Quelle: Ina Tannert

Aktuell werden abhängig von der Witterung die Entwässerungsarbeiten und restlichen Erdarbeiten fertiggestellt. Ebenso die Vorarbeit für den künftigen Kreisverkehrsplatz am Anschluss der B 236 an die Ortsumgehung. Dieser Kreisel soll bis Ende Mai fertiggestellt werden. Anschließend folgt ein weiterer Kreisverkehr im Bereich des Anschlusses von der L 3090. Ab diesem Sommer ist zudem geplant, mit den Erdarbeiten auf der Strecke ab der Brücke in Richtung Norden zu beginnen. Der Bauabschnitt Nord soll planmäßig im Jahr 2023 fertig werden.

Zahlen und Fakten

Die neue B-252-Umgehungsstraße ist das größte Bauprojekt des Bundes in Hessen und kostet nach bisherigem Stand knapp 100 Millionen Euro.

Die Strecke umfasst insgesamt 17,5 Kilometer und beginnt an der Ortsgrenze von Burgwald-Ernsthausen, führt westlich von Münchhausen, Simtshausen, Todenhausen, Wetter, Niederwetter und Göttingen in Richtung Süden und schließt dort an die B 62 an.

Entlang der Strecke entstehen unter anderem:

37 Bauwerke wie Brücken oder Durchlässe

17 Regenrückhaltebecken

7 aufgeweitete, naturnahe Erdbecken zur Vorklärung Als Ausgleich für die Baumaßnahmen werden 4900 Quadratmeter Auwald an der Wetschaft innerhalb des FFH-Gebietes neu entwickelt.

Achtung Vollsperrung

Für die Fertigstellung des Kreisels an der B 236 muss dieser Teil demnächst über rund sechs Wochen gesperrt werden: Ab Mitte April bis in die zweite Mai-Hälfte steht laut Hessen Mobil eine Vollsperrung zwischen dem Ortsausgang von Münchhausen und dem Abzweig nach Wollmar an. Parallel zum Kreisel-Bau wird dann auch die dortige Umfahrung auf Höhe der Wollmartalbrücke zurückgebaut. Voraussichtlich im Laufe dieses Sommers folgt wohl auch eine Sperrung der L 3090 zwischen Simtshausen und Niederasphe auf Höhe der dortigen neuen Brücke, um den zweiten Kreisel zu errichten. Diese Sperrung sei allerdings noch in Abstimmung.

Im Süden

Im Bauabschnitt Süd wurden im vergangenen Jahr die beiden Brücken, welche die Umgehungsstraße unter anderem über die Bahngleise führen, sowie die Verlegung der Kurhessenbahn fertiggestellt. Die 116 Meter lange Wetschaftsbrücke sowie eine weitere neue Brücke südlich von Göttingen sind derzeit im Bau, daneben entsteht ein Regenrückhaltebecken. Die Bauarbeiten im südlichen Abschnitt bei Lahntal liegen ebenso im Zeitplan, die Fertigstellung ist weiterhin für Ende 2024 geplant.

Der Bauabschnitt Süd der B 252 neu bei Göttingen. Quelle: Ina Tannert

Von Ina Tannert

29.03.2022
28.03.2022