Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Nordkreis Runde für Runde
Landkreis Nordkreis Runde für Runde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:54 25.10.2021
Viele Runden drehten die Schülerinnen und Schüler der Otto-Ubbelohde-Schule unter dem Beifall ihrer Familien beim Sponsorenlauf für den Multifunktionsplatz.
Viele Runden drehten die Schülerinnen und Schüler der Otto-Ubbelohde-Schule unter dem Beifall ihrer Familien beim Sponsorenlauf für den Multifunktionsplatz. Quelle: Privatfoto
Anzeige
Sarnau

Laufen für den neuen Sportplatz – eine passende Form der Unterstützung wählte die Otto-Ubbelohde-Grundschule, um etwas für den neuen Multifunktionsplatz in Sarnau beizusteuern. Die Aktion passt wie die sprichwörtliche Faust aufs Auge. Für das Vorhaben modernisieren die Vereine SG Lahnfels und TV Goßfelden den Tennenplatz neben dem Sportplatz. Dort entstehen mehrere Bereiche, in denen neben Fußball auch Feldhockey, Völkerball, Volleyball, Handball oder Basketball gespielt werden können. Der Platz steht aber nicht nur den Vereinen, sondern allen sportlichen Bürgern und auch den Kindern von Grundschulen und Kitas zur Verfügung.

Ehrensache, dass sich die Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 4 aus Goßfelden ordentlich ins Zeug legten: Für den gemeinsam von den Vereinen und der Schule veranstalteten Aktionstag drehten sie eifrig ihre Runden, um möglichst viele Sponsorengelder zu erlaufen. Die etwa 400 Meter lange Strecke, mit Start und Ziel direkt am Sportplatz in Sarnau, führte über den Ruppersbergweg, Lerchenweg, die Sepp-Herberger-Straße und die Straße Am Sportplatz.

Im Vorfeld hatten die Kinder Eltern, Großeltern und weitere Verwandte als Sponsoren mit ins Boot geholt, die sie an der Laufstrecke kräftig anfeuerten. Für jede Runde gab es einen Stempel auf den Laufkarten – je mehr, desto mehr Zuschüsse kamen von den Förderern. Die Läufer wurden an der Strecke mit Getränken versorgt und bewiesen große Ausdauer, sorgten durchaus für Überraschung: „Die Kinder haben sich gegenseitig hochgepuscht und das wirklich toll gemacht, sie haben so viele Runden geschafft“, berichtet Hans-Christoph Nahrgang, dessen Enkelin mit von der Partie war.

Die eingesammelten Gelder fließen als Unterstützung in den neuen Platz, der auch für die Schule gut erreichbar ist. „Das Wetter spielte mit, die Planung der Schule war perfekt und die Schülerinnen und Schüler haben Runde für Runde gedreht und eine wirklich beeindruckende Leistung gezeigt“, freut sich Nahrgang. Er lobt die gelungene Aktion der Schule für das Großprojekt, das viele Bürger über die Vereine in die eigene Hand genommen haben und so „gemeinsam dazu beitragen, einen Wunsch zu realisieren“.

Von Ina Tannert