Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Nordkreis Zwei Unfälle auf B3: Sieben Verletzte
Landkreis Nordkreis Zwei Unfälle auf B3: Sieben Verletzte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:32 07.06.2019
Am Freitagnachmittag gab es zwei Unfälle auf der B3. Der Verkehr staute sich stundenlang bis nach Marburg. Quelle: Tobias Hirsch
Cölbe

Der erste Unfall ereignete sich gegen 16.15 Uhr zwischen der Abfahrt zur B62 in Richtung Biedenkopf/Frankenberg und der Abfahrt nach Bürgeln. Bei dem Auffahrunfall mit zwei beteiligten Autos wurden zwei Menschen leicht verletzt. Sie wurden zur Behandlung ins Klinikum gebracht.

Im Rückstau infolge des Unfalls gab es einen zweiten, weitaus folgenschwereren Unfall zwischen der Abfahrt nach Wehrda und der Abfahrt Biedenkopf/Frankenberg. Gegen 16.40 Uhr fuhr ein Auto, besetzt mit einer Familie, auf ein vorausfahrendes Auto auf. Der Fahrer dieses Autos wurde bei dem Aufprall schwer verletzt. Die Eltern und die beiden Kinder wurden leicht verletzt. Durch den Zusammenstoß wurde das mittlere Auto auf ein drittes geschoben, die Insassen blieben unverletzt. Die Verletzten wurden zur Behandlung ins Uniklinikum gebracht, die Autos abgeschleppt.

Die Strecke blieb nach den Unfällen stundenlang gesperrt. Der Verkehr staute sich zeitweise bis auf Höhe des Schwimmbads Aquamar in Marburg. Laut Polizei kam es wegen der abfahrenden Autos auch in der Innenstadt Marburgs zu Verkehrsbehinderungen.

Im Einsatz waren laut Rettungsleitstelle des Landkreises der Fachdienst Brandschutz der Stadt Marburg, die Feuerwehr Marburg-Wehrda, der Rettungsdienst mit vier Rettungswagen und zwei Notärzten. Einer der Unfallbeteiligten des ersten Unfalls hatte einen Hund bei sich. Die Polizei nahm ihn mit auf die Wache und kümmerte sich um das Tier.

Infos wie diese direkt aufs Smartphone? So geht´s: