Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Nordkreis Großeinsatz bei Maifeier in Goßfelden
Landkreis Nordkreis Großeinsatz bei Maifeier in Goßfelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:42 02.05.2022
Rund ein Dutzend Streifenwagen aus dem gesamten Landkreis Marburg-Biedenkopf und dem Kreis Gießen mussten in der Nacht zum 1. Mai nach Goßfelden kommen, um die aufgeheizte Stimmung einer Maifeier zu beruhigen. (Symbolfoto)
Rund ein Dutzend Streifenwagen aus dem gesamten Landkreis Marburg-Biedenkopf und dem Kreis Gießen mussten in der Nacht zum 1. Mai nach Goßfelden kommen, um die aufgeheizte Stimmung einer Maifeier zu beruhigen. (Symbolfoto) Quelle: Thorsten Richter
Anzeige
Goßfelden

Was am Abend friedlich begann, lief in der Nacht zum 1. Mai an der Brücke in der Lindenstraße in Goßfelden völlig aus dem Ruder: Rund ein Dutzend Streifenwagen aus dem gesamten Landkreis Marburg-Biedenkopf und dem Kreis Gießen mussten nach Goßfelden kommen, um die aufgeheizte Stimmung zu beruhigen. Sogar Pfefferspray und ein Schlagstock wurden nach Angaben der Polizei eingesetzt.

Gegen 0.45 Uhr begann der Einsatz laut Polizei mit der Mitteilung, das eine Person eine andere geschlagen habe. Nach bisher vorliegenden Informationen erlitt ein Mann durch den Schlag mit einem Teleskopschlagstock in die Kniekehle sowie durch Fausthiebe und Tritte Verletzungen. Als die Polizisten die Personalien des mutmaßlichen Täters feststellen wollten, hätten sich etwa 20 der Feiernden zusammengetan und versucht, die polizeilichen Maßnahmen zu behindern, erklärte ein Polizeisprecher: Die während des Einsatzes steigende und insgesamt aufgeheizte Stimmung gegen die Beamte, die den der Körperverletzung tatverdächtigen Mann festnehmen wollten, beruhigte sich erst, als weitere Streifenwagen zur Unterstützung eintrafen.

Die Polizei legte bislang gegen vier Männer und zwei Frauen insgesamt sechs Strafanzeigen wegen gefährlicher Körperverletzung, tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte, Widerstand, Beleidigung und Gefangenenbefreiung vor.Die Ermittlungen zu den insgesamt beteiligten Personen, dem Geschehensablauf und einzelnen Handlungen dauern an. Über Verletzungen durch den Einsatz des Schlagstocks und des Reizgases durch die Polizei gibt es noch keine Erkenntnisse. Eine Polizeibeamtin wurde durch einen Tritt an der Hand leicht verletzt.

Bis auf diesen einen Fall verliefen die Feierlichkeiten im Landkreis zum 1. Mai und auch der 1. Mai selbst nach Angaben der Polizei Marburg ohne außergewöhnliche, ganz besondere polizeiliche Vorkommnisse.

  

09:01 Uhr
Nordkreis Veranstaltungsprogramm - Kultur trifft Kirche
30.04.2022
28.04.2022