Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Nordkreis Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Fahrlässigkeit
Landkreis Nordkreis Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Fahrlässigkeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:57 10.09.2020
Quelle: Tobias Hirsch
Anzeige
Cölbe

Der Knall hatte am Dienstagabend (8. September) zahlreiche Anwohner rund um die Straße "Heuberg" in Cölbe aufgeschreckt: In einem Zweifamilienhaus hatte es eine Explosion gegeben. Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft. Ein terroristischer Hintergrund werde aber ausgeschlossen. "Wir ermitteln wegen des Verdachts auf fahrlässiges Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion", erklärte der Pressesprecher der Staatsanwaltschaft Marburg, Timo Ide auf Nachfrage der OP.

Bei der Spurensuche seien von den Ermittlern zwei Chemikalien gefunden worden, die im Handel frei erhältlich seien. "Wir gehen erstmal nicht davon aus, dass die Beschuldigten bewusst eine Bombe bauen wollten", sagte Ide. Die Ermittlungen seien aber noch ganz am Anfang. 

Anzeige

Neuigkeiten von den vier Verletzten gibt es laut Ide nicht. Bei der Explosion erlitten der 28 Jahre alter Bewohner des Hauses und ein 26-jähriger Besucher erhebliche Verletzungen. Beide wurden mit Hubschraubern in Spezialkliniken für Brandverletzungen geflogen.

Eine 19-jährige Frau und ein 25 Jahre alter Mann, die sich zu Besuch bei dem 28-Jährigen befanden, wurden zur Behandlung in die Uni-Klinik transportiert.

von Katharina Kaufmann-Hirsch