Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Nordkreis Probefahrt wird zu Diebstahl
Landkreis Nordkreis Probefahrt wird zu Diebstahl
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:19 14.04.2020
Die Polizei sucht Zeugen eines Motoraddiebstahls in Sterzhausen. Quelle: Thorsten Richter
Anzeige

Für 9.500 Euro hatte ein Sterzhäuser seine Yamaha R1 angeboten und nach mehrfachen Telefonaten mit einem angeblichen Kaufinteressenten einen Besichtigungstermin für vergangenen Samstag, 11 April, vereinbart. 

Nach Ansicht des Motorrads, dem weiteren bekundeten Interesse und dem gezeigten Bargeld einigten sich, so schreibt es die Polizei, der Verkäufer und der Interessent auf eine Probefahrt. Von dieser Fahrt kehrte der Mann allerdings nicht wieder zurück.

Anzeige

Erschienen war er zum Termin allein mit einem älteren grauen/silbernen Ford Fiesta mit Dortmunder Kennzeichen. Dieses Auto ließ er zurück. Die Ermittlungen zur Herkunft des sichergestellten Fahrzeugs dauern an, informiert Polizeisprecher Martin Ahlich. Das angebrachte Kennzeichen DO-SB mit vierstelliger Ziffer bestehend aus zwei gleichlautenden Zahlen sei offenbar eine Fälschung.

Der angebliche Kaufinteressent war laut Polizei zwischen 28 und 30 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß, glatzköpfig und von unauffälliger Statur. Er habe mit typischem "Ruhrpottakzent" gesprochen. Der Mann trug eine blaue Jeans und ein T-Shirt und darüber ein weißes Hemd. Er fuhr mit einem mitgebrachten weißen HJC-Motorradhelm, Mundschutz und Handschuhen davon.

Da sich nur wenig Benzin im Tank befand, muss der Täter nach Polizeiangaben entweder irgendwo getankt oder aber die Maschine auf einen Anhänger oder in ein anderes entsprechendes Transportfahrzeug geladen haben.

  • Die Polizei fragt: Wer hat den Mann und die Yamaha R 1, ein Motorrad der Kategorie Supersportler/Suberbike, nach Samstag, 13 Uhr gesehen? Wer hat eventuell ein Verladen eines solchen weißen Motorrades gesehen und kann Hinweise dazu geben? Wer kann aufgrund der Personenbeschreibung Hinweise geben, die zur Identifizierung des beschriebenen Beschuldigten führen könnten? Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0.