Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Nordkreis Karl Stolte seit 14 Jahren ohne Fehlstunde
Landkreis Nordkreis Karl Stolte seit 14 Jahren ohne Fehlstunde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:37 08.02.2017
Chorleiterin Ruslana Eidam (links) und der Vorsitzende Dieter Rincke (Zweiter von rechts) ehrten die „Sänger des Jahres“ Siegfried Klee (von links) und Karl Stolte, Hans Zietlow, Martin Heldmann und Helmut Pitzer.
Chorleiterin Ruslana Eidam (links) und der Vorsitzende Dieter Rincke (Zweiter von rechts) ehrten die „Sänger des Jahres“ Siegfried Klee (von links) und Karl Stolte, Hans Zietlow, Martin Heldmann und Helmut Pitzer. Quelle: Manfred Schubert
Anzeige
Wetter

An Fleiß mangelt es den Sängern des Vereinigten Männergesangvereins ­„Orpheus“ (VMGV) 1838 Wetter nicht, wurde bei der Jahreshauptversammlung im Vereinsheim deutlich. Gleich zwei Sänger schafften es im vergangenen Jahr bei allen 44 Singstunden und 16 Auftritten dabei zu sein: Siegfried Klee aus dem zweiten Tenor sowie Karl Stolte aus dem ersten Bass.

Stolte holt den Titel „Sänger des Jahres“ nun zum 14. Mal in Folge, wieder einmal ohne Fehlzeit – und das im Alter von 81 Jahren. „Vielleicht ein Beweis dafür, dass Singen gesund hält, aber auf jeden Fall dafür, dass es Spaß macht“, betonte die Chorleiterin Ruslana Eidam und gab einen Rückblick auf das vergangene Jahr: „Ich freue mich, dass es den Chor trotz Nachwuchsschwierigkeiten noch gibt und dass er seine Leistung noch bringen kann. Man spürt die Freude am Singen sehr, und nur dann kommt wirklich etwas dabei heraus.“

Projektchor zum 180-jährigen Bestehen geplant

Der Vorsitzende Dieter Rincke berichtete, der Vorstand des „Orpheus“ habe im Hinblick auf das 180-jährige Vereinsbestehen im Jahr 2018 Überlegungen zur Zukunft des Chores angestellt. Dem Chor gehören zurzeit 27 Sänger im Alter von 45 bis 83 Jahren an. „Von der Alterstruktur her müssen wir uns ernsthaft Gedanken machen“, sagte er. Er stellte die Idee vor, zum Anlass des 180. Vereinsgeburtstags einen Projektchor zu gründen, einen gemischten Chor für Frauen und Männer. Zwar soll der alte Chor zunächst parallel weiter als Männerchor bestehen bleiben, aber eventuell müsse man überlegen, ob es als gemischter Chor weitergehe.

Nach einigen Diskussionen beschlossen die 25 Teilnehmer einstimmig, einen Projektchor zu gründen. Demnächst soll bekannt gegeben werden, wann der Startschuss fällt. Außerdem steht die Wahl für einen Festausschuss an, der sich um die Organisation der Feierlichkeiten für 2018 kümmern soll.

Ehrungen

Die silberne Vereinsehrennadel für 25 Jahre passive Mitgliedschaft erhielten Hans Zietlow und Helmut Pitzer; Martin Heldmann wurde für zehn Jahre aktives Singen im Chor geehrt.

Musikalische Höhepunkte im vergangenen Jahr waren das Frühlingskonzert und das Nikolauskonzert in der Stiftskirche in Wetter. Ruslana Eidam freut sich bereits auf die Herausforderungen des Jahres 2017, insbesondere die Leitung des Projektchors.

In diesem Jahr soll wieder das 2016 wegen schlechten Wetters­ ausgefallene Kaffeekochen an der Hügelsbirke am Pfingstmontag stattfinden. Außerdem wollen die Sänger ein Sommerfest mit Volksliedersingen veranstalten.

  • Termin: Kaffeekochen an der Hügelsbirke am 5. Juni.

von Manfred Schubert