Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Nordkreis In Mellnau ist man virtuell mittendrin
Landkreis Nordkreis In Mellnau ist man virtuell mittendrin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:32 29.07.2019
Drei Wetteraner Stadtteile präsentieren sich doch recht unterschiedlich im Internet: Hier Mellnau. Screenshot Quelle: Screenshot
Mellnau

„An alle Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Unterrosphe: Einladung – Mitgliederversammlung“ steht als aktuellste Meldung auf der Homepage des Dorfes Unterrosphe. Alle Mitglieder der Feuerwehr, die jetzt wissen wollen, wieso jetzt eine Mitgliederversammlung anberaumt wird, sei gesagt „calm down – ruhig Blut“, die Einladung vom 22. Februar bezieht sich auf den 19. März 2016. Seither ist an der Seite für das Dorf Unterrosphe unter www.unterrosphe.de nichts mehr passiert. Eine tote Seite.

Auch über das Café Alte Schule in Unterrosphe lässt sich nach einem Klick rein gar nichts finden: „Not found“ steht da nur zu lesen. Vielleicht geht ja was über Facebook? Ja, da baut sich was auf, aber HALT! „Wir sind Unterrosphe“ ist eine geschlossene Gruppe. Willkommen sind nur die, die mal was oder immer noch mit dem Ort zu tun haben. Okay, das wird für nicht wenige schwierig.

Zwei Kilometer weiter liegt Oberrosphe. Im Internet ist das nur ein Klick und siehe da, unter www.oberrosphe.de präsentiert sich auch der Ort mit aktuellen Beiträgen, Einladungen und Links auf andere Internetauftritte mit Bezug aus Oberrosphe – „Bingo“. Na ja gut, jetzt in den Ferien tobt da auch nicht ganz der Bär, aber man sieht, dass die Seite gepflegt wird.

Und es kann niemand aus Oberrosphe, der einen Internetanschluss hat, behaupten, nichts davon gewusst zu haben, dass die Hessenschau mit einer Livesendung im benachbarten Mellnau aufschlägt. Na ja, genauer gesagt beim Bioenergiehof „Vor den Tannen“. Na schön, reisen wir virtuell weiter nach Mellnau.

Unter www.mellnau.de weiß man sofort, wo man ist: am Tor zum Burgwald. Und auch hier wird man sofort über die Sommertour der Hessenschau informiert. Und mehr noch. Hier sind alle anstehenden Termine sofort aufgelistet. Vom Schulanfänger-Gottesdienst bis zum Spanferkelessen der Mädchen- und Burschenschaft. Und mehr noch. Ja klar, in Mellnau gibt es ja den berühmten „Kuckuck“, der über das ganze Jahr aktiv ist. Da ist dann echtes Dorf-Innenleben zu erfahren. Mal ungeschminkt, schonungslos und verärgert, mal mitfühlend und heiter, mal innovativ und bei verschiedenen Meldungen auch dem Anlass angemessen traurig. Ganz ehrlich, das Tor des Burgwaldes verkauft sich in der virtuellen Welt verdammt gut und lässt alle Interessierten an ihren Diskussionen, Nöten, Hoffnungen und Vorhaben teilhaben.

Okay, das ist nur ein kleiner Einblick, der aber aufzeigt, dass drei Orte, die räumlich sehr nah beieinander liegen, im virtuellen Leben doch einige Meilen auseinanderliegen können. Nichts für ungut. Vielleicht sieht es ja schon bald wieder besser für Unterrosphe aus.

von Götz Schaub