Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Nordkreis Gemeindevertreter wählen neuen Gemeindevorstand
Landkreis Nordkreis Gemeindevertreter wählen neuen Gemeindevorstand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:21 30.04.2021
Der Gemeindevorstand von Lahntal wird vereidigt.
Der Gemeindevorstand von Lahntal wird vereidigt. Quelle: Uwe Badouin
Anzeige
Goßfelden

Die Gemeindevertretung Lahntal ist nach einem kleinen Wahlmarathon bei der konstituierenden Sitzung am Mittwochabend in der Lahnfelshalle in Goßfelden arbeitsfähig. Als konstituierende Sitzung wird das erste Zusammentreffen des bei der Kommunalwahl im März neu gewählten Gremiums bezeichnet. Bei dieser Sitzung werden vor allem organisatorische Weichen gestellt und Vertreterinnen und Vertreter für unterschiedliche Gremien gewählt.

Harmonie wird in der Gemeindevertretung Lahntal großgeschrieben. Das merkte man auch bei den Wahlen, die gut vorbereitet waren und zügig absolviert wurden. Zum neuen Vorsitzenden der Gemeindevertretung wurde einstimmig Carsten Laukel aus Sterzhausen von der Bürgerliste Lahntal (BLL) gewählt, die bei der Kommunalwahl im März einen Sitz hinzugewinnen konnte und mit acht Sitzen zweitstärkste Fraktion nach der SPD (11 Sitze) ist. CDU und Grüne sind mit jeweils sechs Sitzen im Parlament vertreten.

Aufstockung des Gemeindevorstands

Laukel versprach, sein Amt „neutral und unparteiisch auszuüben“. Zu seinen Stellvertretern wurden Joachim Muth (SPD), Guido Reichert (Grüne) und Michael Nies (CDU) gewählt. Auch die ehrenamtlichen Beigeordneten des Gemeindevorstands wurden neu gewählt, ernannt und vereidigt. Der Gemeindevorstand ist gemeinsam mit dem Bürgermeister die Verwaltungsbehörde einer Gemeinde, also von zentraler Bedeutung.

Der Gemeindevorstand von Lahntal wurde auf gemeinsamen Antrag aller Fraktionen von acht auf neun Personen aufgestockt – das neunte Mitglied wird aber erst in der nächsten Sitzung bestätigt. Er setzt sich künftig zusammen aus drei Vertreterinnen und Vertretern der SPD und je zwei der Bürgerliste, der CDU und der Grünen.

Meyer-Bairam ist erste Beigeordnete

Zur ersten Beigeordneten wurde Claudia Meyer-Bairam (SPD) aus Sterzhausen gewählt. Vervollständigt wird das Gremium von Anneliese Muth (SPD) aus Caldern, Dr. Kornelia Grundmann (SPD) aus Goßfelden, Holger Boßhammer (BLL) aus Sarnau, Horst Schneider (BLL) aus Sterzhausen, Michael Veit (CDU) aus Brungershausen, Dieter Dersch (CDU) aus Goßfelden und Sandra Christiansen (Grüne) aus Goßfelden. Das neunte Mitglied wird ebenfalls von den Grünen stammen und – wie berichtet – in der kommenden Sitzung der Gemeindevertretung bestätigt.

Auf sie, Bürgermeister Manfred Apell (SPD) und die Gemeindevertreter kommt in der Legislaturperiode viel Arbeit zu. Es stehen wegweisende Entscheidungen für die Gemeinde an – etwa die mögliche Fusion der Nordkreisgemeinden Lahntal, Wetter und Münchhausen, die Sanierung des Hauses am Wollenberg, der mögliche Neubau einer Mehrfelderhalle im noch größten Ortsteil Goßfelden oder die Feuerwehr-Bedarfs- und Entwicklungsplanung, um nur einige auch kostenintensive Vorhaben zu nennen.

Bürgerversammlungen nur online

Gleich zwei Bürgerversammlungen zu wichtigen Themen wurden von Bürgermeister Apell angekündigt. Wegen der Corona-Pandemie können sie jedoch nur online abgehalten werden: Am 12. Mai geht es ab 19 Uhr um das Haus am Wollenberg und die Lahntaler Kultur- und Sporthalle. Am 19. Mai geht es um die Fusion von Münchhausen, Wetter und Lahntal. Die Zugangsdaten dazu werden noch mitgeteilt.

Die Gemeindevertretung beschloss zudem einstimmig, Bürgermeister Manfred Apell mit dem Rückkauf des Geländes im Industriegebiet Spiegelshecke zu beauftragen, auf dem das Marburger Pharma-Unternehmen CSL ursprünglich ein Logistikzentrum errichten wollte. CSL hatte die Pläne Ende März überraschend abgesagt. Beim Rückkauf geht es um eine siebenstellige Summe.

Erneuerung wird beschlossen

Bürgermeister Manfred Apell hatte sich im März zuversichtlich gezeigt, das zentral und verkehrsmäßig gut angebundene Grundstück wieder veräußern zu können, vorzugsweise an einen einzigen Käufer.

Ebenfalls einstimmig bei einer Enthaltung wurde die grundhafte Erneuerung der Straße Roßweg in Goßfelden beschlossen, die seit langer Zeit wegen einer einsturzgefährdeten Mauer für den Durchgangsverkehr gesperrt ist. Veranschlagt werden dafür 605 000 Euro. Zuerst solle die Mauer saniert werden, damit die Straße möglichst schnell wieder freigegeben werden könne, sagte Bürgermeister Apell. Die Sanierung der Straße folge im Laufe des Jahres.

Corona-Testungen vor Sitzung

Gewählt wurden bei der konstituierenden Sitzung außerdem zahlreiche Palamentarierinnen und Parlamentarier, die das Gemeindeparlament Lahntal in unterschiedlichsten Gremien wie etwa dem Regionalen Nahverkehrsverband Marburg-Biedenkopf oder dem Zweckverband Mittelhessische Wasserwerk ehrenamtlich vertreten. Vor der Sitzung wurden alle Gemeindevertreter und Gäste von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Altenhilfe St. Elisabeth auf das Corona-Virus getestet.

Von Uwe Badouin