Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Nordkreis Schönstadt trotzt dem Stillstand
Landkreis Nordkreis Schönstadt trotzt dem Stillstand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:58 15.04.2020
Spatenstich für den Dorfladen Schönstadt: Winfried Wolf und Carola Carius vom Vorstand der Dorfladengenossenschaft packen mit an. Quelle: Janek Adelhelm
Anzeige
Schönstadt

Es geht voran mit dem Dorfladen von Schönstadt – viele Monate der Planung liegen hinter den Machern des Projekts, nun laufen die ersten Erdarbeiten. Kürzlich fand der offizielle Spatenstich auf dem Baugelände direkt gegenüber des Schönstädter Bürgerhauses statt.

In Corona-Zeiten lief der von der Dorfladen-Genossenschaft lange herbeigesehnte Baustart zwar ganz ohne öffentlichen Trubel, versammelte Dorfgemeinschaft oder klirrende Sektgläser ab. Geschaufelt wurde aber dennoch, wenn auch mit gebührendem Abstand.

Anzeige

Die ersten Erdklumpen ließen die Vorstandsmitglieder Carola Carius und Winfried Wolf fliegen, die selber Hand an die Schaufel legten und damit auch zeigen wollen, dass es weitergeht: „Denn wenn auch das öffentliche Leben in dieser Pandemie-Krise weitgehend zum Erliegen kommt, so gilt das nicht für das Projekt Dorfladen“, teilt die Genossenschaft mit.

„Es läuft alles wie am Schnürchen“

So wie alle mussten sich auch die Mitglieder auf neue Vorschriften und Beschränkungen einstellen, mehr als zwei Personen treffen sich nicht auf der Baustelle, Besprechungen im Arbeitskreis laufen per Videokonferenz.

Nichtsdestotrotz rollen die Bagger, der Oberboden ist abgeschoben, weitere Erdarbeiten laufen. Eine Hürde ist dabei der Höhenunterschied, das Gelände musste um einiges aufgefüllt werden, um einen ebenen Bauplatz zu schaffen.

Neben den praktischen Arbeiten gehen parallel auch die Planungen für den späteren Betrieb weiter, von der Optimierung der Verkaufsfläche des künftigen Dorfladens bis zur Absprache mit Lieferanten.

„Es läuft alles wie am Schnürchen. Der Spatenstich war ein großer Augenblick, und es bleibt weiter aufregend“, freut sich Vorstandsvorsitzende Carius. Dass es nach monatelanger Planung nun ans Eingemachte geht, wirke „schon fast wie ein Wunder“.

300 Genossenschaftsanteile als Grundlage

Rückblick: Nach ersten öffentlichen Informationsveranstaltungen und Bürgerbefragungen rund um das Projekt Ende 2018 und der Suche nach festen Unterstützern wurde im Februar 2019 die Genossenschaft Dorfladen Schönstadt offiziell gegründet.

Das Ziel von mindestens 300 Genossenschaftsanteilen als finanzielle Grundlage konnte bereits überschritten werden: Hinter dem Projekt steht etwa die Hälfte der Schönstädter Familien.

Denn die Grundidee des Ganzen ruht auf dem Konzept, dass die späteren Kunden selber Anteile am Dorfladen tragen, das eigene Geschäft vor der Haustür so mittragen. Im vergangenen Jahr folgte mit einer fast schon beispiellosen Fördersumme in Höhe von knapp einer halben Million Euro ein weiterer großer Meilenstein, wenig später wurde dann auch das Grundstück gekauft.

Eröffnung für Herbst geplant

Geplant ist ein Markt für Lebensmittel und Waren für den täglichen Bedarf, sowohl in Discount- wie in Bio-Qualität und teils mit regionalen Produkten. Daran angeschlossen wird ein Café als Dorftreffpunkt, in dem auch kleinere Veranstaltungen stattfinden können. Geht alles nach Plan, sollte noch in diesem Herbst Eröffnung gefeiert werden können.

Die zuletzt ausgefallene Generalversammlung der Genossenschaft, die auch gleichzeitig als Informationsveranstaltung zum Projektstand dienen sollte, wird nachgeholt.

Weitere Informationen unter www.dorfladen-schoenstadt.de.

Von Ina Tannert

Anzeige