Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Nordkreis Bunte Vielfalt beim Rapunzelmarkt in Amönau
Landkreis Nordkreis Bunte Vielfalt beim Rapunzelmarkt in Amönau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:25 25.08.2017
Hans Peter Dören zeigte beim Rapunzelmarkt im vergangenen Jahr, wie ein Kletterseil gedreht wird. Archivfoto: Ina Tannert
Hans Peter Dören zeigte beim Rapunzelmarkt im vergangenen Jahr, wie ein Kletterseil gedreht wird. Quelle: Ina Tannert/Archiv
Anzeige
Amönau

Eine bunte Marktstraße mit Ständen in vielen Seitenstraßen und großen Höfen zieht sich am Sonntag wieder durch Amönau. In den Auslagen wird sich allerlei Handgearbeitetes finden, wie die Veranstalter versprechen. Zwischen Schmuck aus Holz, Kunstwerken aus Schallplatten und edlen Mosaikarbeiten können die Besucher stöbern, sich Leckereien aus Obst, Öl oder Fisch schmecken lassen und dabei musikalische Unterhaltung genießen. An insgesamt 124 Ständen mit Produkten aus der Region gibt es also einiges zu entdecken.

Diese Stände sind zu Füßen der Kirche an beiden Bachstraßen aufgestellt und der Marktbereich erstreckt sich nach der Erweiterung im Jahr 2013 wieder bis zur Eckertsbrücke und der Eckertsgasse.

Von 11 bis 18 Uhr können die Besucher durch Amönau flanieren und sich von dem Angebot und der Atmosphäre des märchenhaften Marktes im Dorf der sieben Brücken verzaubern lassen. Die heimischen Vereine ­arbeiten schon seit Monaten daran, auch die neunte Auflage des Rapunzelmarktes ­wieder zu einem Erfolg werden zu lassen. Unter Federführung des Heimatvereins haben sie sich in ­etlichen Arbeitssitzungen gut auf den kommenden Markt vorbereitet. Dabei versprechen die Veranstalter, dass es keine Massenstände voller Shirts und Socken geben werde. „Ein besonderer Wert wurde bei der Auswahl der Stände auf die Vielfältigkeit gelegt“, heißt es bei den Veranstaltern. Diese Vielfältigkeit spiegelt sich auch in der Aufzählung der 124 Marktstände wider.

Mit Ölmühle wird Speiseöl-Herstellung gezeigt

Es gibt aber nicht nur Handwerkliches zu kaufen. Die Besucher können sich oftmals auch zeigen lassen, wie die Produkte entstehen. So ist diesmal eine Ölmühle zu sehen, die in Amönau auf dem Markt Speiseöl produziert.

Auch auf die kleinsten Besucher warten einige Angebote. So wird etwa der Bachlauf wieder gesperrt. Dort können die großen und kleinen Besucher dann mit Tretbooten auf das Wasser. Mehr Gelegenheit zum Toben gibt es mit einer Hüpfburg.

Die Musik darf bei einem solch bunten Markt natürlich auch nicht fehlen: Die Ohmtaler Alphornbläser, die Alleinunterhalter Michael Breitstadt und Peter Volland und das Trio Urgestein zeigen sich an verschiedenen Stellen im Ort und sorgen dort für Unterhaltung.

Shuttleservice von Parkplätzen in Wetter

Für das leibliche Wohl im Marktbereich sorgen die Vereine, die ihre Angebote über das gesamte Gelände verteilt ­haben. Mit dem Erlös aus den Rapunzelmärkten werden gemein­nützige Projekte innerhalb des Dorfes gefördert. Beispielsweise wurden schon Schulungskurse im Reiten angeboten, das Deutsche Eck mit Pavillon und der Sonnenschutz auf dem Spielplatz gestaltet.

Die Durchgangsstraßen in Amönau werden für den Markt gesperrt. Damit aber viele Besucher aus der Region kommen können, werden ­Parkplätze im Ort und am Ortsrand ausgeschildert. Außerdem gibt es einen Shuttleservice von den Parkplätzen von Rewe und Aldi in Wetter nach Amönau.