Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Nordkreis Boogie Woogie – das ist purer Tanzspaß
Landkreis Nordkreis Boogie Woogie – das ist purer Tanzspaß
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:51 30.11.2020
Nicole Schmith absolvierte den Tanzleiterkurs zusammen mit Dieter Jung, der Vorsitzender des TSC Wettenberg ist.
Nicole Schmith absolvierte den Tanzleiterkurs zusammen mit Dieter Jung, der Vorsitzender des TSC Wettenberg ist. Quelle: Privatfoto
Anzeige
Treisbach

Schlimmen Arbeitstag gehabt? Sonst auch irgendwie down? Vielleicht hilft ja ein bisschen Musik. Wie wäre es mit was Lebendigem? Mal langsamer, mal etwas schneller. Wie wäre es mit Boogie Woogie? Jede Wette, die Müdigkeit und schlechte Laune verfliegen im Nu. Gehört man jetzt nicht unbedingt zu den Hundert-Prozent-Tanzmuffeln, dürfte spätestens nach wenigen Minuten die Lust auf einen Tanz steigen.

Boogie Woogie ist nicht Mainstream, aber wer ihn zufällig hört, kann sich eigentlich seinem Charme, seiner Dynamik nicht entziehen. Wie das erst sein muss, wenn man Boogie-Woogie-Lieder live hört? Also bei Nicole Schmith aus Treisbach gibt es da keine zweite Antwort. Boogie Woogie lädt zum Tanzen ein. „Nach der Büroarbeit ist das einfach ein toller Ausgleich, es macht Spaß und natürlich bewegt man sich“, sagt sie.

Nicole Schmith fährt bis Wettenberg. Zum TSC. Also Tanzsportclub. Dort wird Standard/Latein (Gesellschaftstanz), neuerdings Salsa und eben auch Boogie Woogie angeboten. Die Boogie-Woogie-Tänzerinnen und -Tänzer teilen sich in zwei Gruppen auf, die unter normalen Umständen montags und freitags in den Abendstunden in Krofdorf üben. Sie üben und tanzen aber nicht nur. Sie verstehen sich untereinander sehr gut und fahren auch in wechselnden Konstellationen zu verschiedenen Events, wo man natürlich Boogie Woogie tanzt, wie etwa zum Elvis-Wochenende nach Bad Nauheim, einer Fahrt auf dem Tanzschiff mit dem Oldie-Club in Frankfurt, oder auch zum heimischen Golden-Oldies-Festival in Wettenberg. Tolle Live-Bands sind für sie zum Beispiel „Rock ’n’ Roll Roulette“ aus dem Hanauer Raum, die „Vintage Band“ aus dem Büdinger Raum und „The Silverballs“ aus dem Raum Darmstadt. Wenn diese Bands irgendwo spielen, sind Spaß, Tanz und gute Laune im Petticoat-Kleid und Tanzoutfit garantiert.

Wenn die Mitglieder der Boogie-Woogie-Tanzgruppe des TSC Wettenberg auf ihren Ausflügen auf andere Gleichgesinnte stoßen, kommen sie immer leicht ins Gespräch, geben sich auch mal Hilfestellungen. Wenn es mal an einem „Tanzmann“ fehlt, ist nichts dabei, als Frau einfach mal rüber zu anderen zu gehen und um einen Tanz zu bitten. Die Treisbacherin hat an Boogie Woogie so viel Gefallen gefunden, dass sie sich jüngst zur Kursleiterin hat ausbilden lassen. Das war nicht ganz so einfach. Nicht wegen des Tanzens, sondern wegen Corona. Da mussten natürlich auch viele Vorgaben erfüllt werden. Es wurde nur mit festem Tanzpartner in einer Turnhalle und mit großem Abstand zu anderen Paaren getanzt. Um Kursleiterin zu werden, musste sie auch den Männer-Part lernen. Der ist schon sehr wichtig, denn beim Boogie Woogie führt der Mann und die Frau folgt. Da es keine feste Tanzfolge im klassischen Sinn gibt, muss sich die Frau auf jeden neuen Tanzmann einstellen, und der Mann muss eben herausfinden, was mit seiner Partnerin möglich ist.

„Nach ein, zwei Liedern hat man es in der Regel raus“, meint Nicole Schmith. Natürlich ist jetzt wegen der verschärften Corona-Regeln nicht die Zeit für Tanzabende. Aber man kann ja schon mal ein bisschen in die Zukunft planen. Ihr schwebt vor, in der Region, also rund um Treisbach, in Wetter oder irgendwo im Nordkreis Boogie-Woogie-Grund- und Erweiterungskurse anzubieten für interessierte ab 16 Jahren.

Boogie Woogie ist tatsächlich ein Tanz für junge wie auch etwas ältere Leute. „Die Ausrede, man sei schon 50 oder 60 Jahre alt, wird nicht fruchten“, lacht Nicole Schmith. Die ersten beiden aufeinander aufbauenden Kurse könnte sie so wohnortnah anbieten. Wer dann mehr möchte, könne sich gerne dem TSC anschließen und nach Wettenberg kommen. Die 47-Jährige arbeitet dort übrigens auch im Vorstand mit.

Jedenfalls hat sie eine E-Mail-Adresse eingerichtet, so dass Menschen aus der Region ihr schon mal ein grundsätzliches Interesse mitteilen können. Je nach Nachfrage kann sie dann agieren und nach überstandener Pandemie hoffentlich auch Kurse anbieten. Die E-Mail-Adresse lautet boogie-nic@mail.de

Von Götz Schaub

27.11.2020
Nordkreis Natur gegen Natur - Meisen gegen Raupenplage
25.11.2020