Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hinterland Zwei greifen nach der Krone
Landkreis Hinterland Zwei greifen nach der Krone
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:52 28.06.2019
Alicia Ronzheimer (links) und Sophia Krämer greifen nach der Krone von 
 Ann-Marie Runzheimer. Quelle: Nadine Weigel
Gladenbach

Die Vorbereitungen für den großen Auftritt am Kirschenmarkt-Freitag im Festzelt laufen bei den Kandidatinnen Alicia Ronzheimer (16) und Sophia Krämer (17) bereits auf Hochtouren.

Die ältere Kandi­datin hat sich als erste entschieden, bei der Wahl zur Repräsentantin der Stadt Gladenbach mitzumachen. Die jüngere fasste ihren Entschluss während der „Meet and Greet“-Veran­staltung, als die amtierende Kirschenkönigin Ann-Marie Runzheimer und die ehemaligen ­Hoheiten ihre Erfahrungen und Erlebnisse während der einjährigen Wahlperiode preisgaben (die OP berichtete). Sie ­dachte: „Jetzt oder nie.“ Sie will vollenden, was ihre Schwester Natascha vorhatte.

Für beide steht schon fest, in welchem Outfit sie über den Laufsteg schreiten. Sophia Krämer verrät nur so viel: Sie hatte mit der Entscheidung zur Kandidatur auch ihr Outfit vor Augen, das sie am Wahlabend tragen wird. Alicia Ronzheimer will ihr Abschlusskleid der Zeugnisvergabe noch einmal tragen. Schon jetzt plant sie die Frisur und das Nachfärben der Haare. Bei den Schuhen muss Alicia Ronzheimer noch überlegen: Sie hat drei Paar zur Auswahl.

Am Wahlabend wird es ernst

Sophia Krämer will nicht nur am Wahlabend Gesicht ­zeigen. Sie will 365 Tage Gladenbachs Vorzeigegesicht sein. „Gladenbach zu repräsentieren, da habe ich Lust drauf“, sagt sie selbstbewusst. Ihr Prinz ist Lennard Müller, er ist ihr Cousin und kommt wie sie aus Gladenbach.

Sie hat eine
 Instagram-Seite erstellt und wird auch eine Facebook-Gruppe einrichten. Sie ist Mitglied in TV Gladenbach und betreibt die Sportart Jiu Jitsu. Seit fast drei Jahren macht sie Gemeindearbeit (Special Service Church). „Bin gespannt, wer am Freitag kommt, um mich zu unterstützen“, sagt sie.

Die Fühler noch etwas weiter nach potenziellen Unterstützern ausgestreckt hat die 16-jährige Frohnhäuserin. Sie ist auch Mitglied im TV Gladenbach und zudem im SV Wacker Frohnhausen. Ihr Prinz Merlin Link kommt aus der Nachbargemeinde Bad Endbach. In seinem Heimatort Wommelshausen werden Fans ebenso akquiriert wie in ihrem Heimatort Frohnhausen.

So richtig ernst wird es erst, wenn die amtierende Kirschenkönigin nächsten Freitag um 20 Uhr den Kirschenmarkt eröffnet. Dann ertönen die traditionellen drei Böllerschüsse und dann steigt mit großer Wahrscheinlichkeit der Stresspegel bei den Kandidatinnen.

von Silke Pfeifer-Sternke