Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hinterland 15-Jährige lebensgefährlich verletzt
Landkreis Hinterland 15-Jährige lebensgefährlich verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:01 05.01.2022
Am Mittwochnachmittag stießen auf der B253 in Oberdieten in Höhe der freien Tankstelle erneut zwei Autos frontal zusammen. (Symbolfoto)
Am Mittwochnachmittag stießen auf der B253 in Oberdieten in Höhe der freien Tankstelle erneut zwei Autos frontal zusammen. (Symbolfoto) Quelle: Thorsten Richter
Anzeige
Oberdieten

Erneuter Frontal-Crash im Breidenbacher Ortsteil Oberdieten: Nachdem bereits am Dienstagabend auf der Bundesstraße 253 am Ortsausgang Richtung Simmersbach zwei Autos frontal zusammenstießen, ereignete sich dort am Mittwoch (5. Januar) wieder ein Unfall: Nach ersten Angaben der Polizei prallten gegen 16 Uhr in Höhe der freien Tankstelle zwei Autos aufeinander. 

Dabei wurden vier Menschen verletzt: Drei nach Angaben der Polizei eher leicht, ein 15-jähriges Mädchen aus dem Hinterland wurde jedoch in einem der Fahrzeuge durch den Zusammenstoß eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus dem Auto geholt werden.

Das Mädchen war zwar ansprechbar, bei den folgenden Untersuchungen wurden aber laut Polizei lebensbedrohliche Verletzungen festgestellt. Rettungswagen transportierten die 15-Jährige wie auch die Leicht-Verletzten nach der Erstbehandlung in Krankenhäuser.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei kam es zum Zusammenstoß der beiden Autos, weil das mit drei Personen besetzte Auto, das von Simmersbach nach Oberdieten unterwegs war, in einer Rechtskurve am Ortseingang aus bislang unbekannten Gründen nach links von der Straße abkam und dann frontal auf das entgegenkommenden Auto prallte.

Die Staatsanwaltschaft ordnete zur genauen Klärung der Unfallursache die Hinzuziehung eines Sachverständigen und die Sicherstellung der Autos an.  Insgesamt waren rund 40 Einsatzkräfte von Rettungsdienst, Polizei und Feuerwehr vor Ort.

Die Bundesstraße ist noch bis etwa 20 Uhr voll gesperrt. Die Polizei bittet darum, dass Gebiet weiträumig zu umfahren.

von Katharina Kaufmann-Hirsch

05.01.2022
05.01.2022